Herren 40 III

Herren 40 III

Auf geht´s in die neue Saison!

Bei einem zweistündigen Trainingslager am 27.03.2010 in der Spartahalle fand die diesjährige Vorbereitung der Herren 40-3 auf die Sommersaison 2010 statt.

Das anschließende gemütliche Beisammensein im Pier 99 stärkte nicht nur den Magen
sondern auch den Zusammenhalt der Mannschaft und den Siegeswillen für die kommenden Partien,
die in dieser Saison glücklicherweise wieder mit Grafschafter Mannschaften ausgetragen werden
können und nicht wie im Vorjahr überwiegend im Emsland. Mit zunehmendem Bierkonsum verbesserten sich die Saisonziele auch zusehends, von der Meisterschaft
war allerdings nur am Rande die Rede. Also, schaun wir mal… Wie immer werden wir wieder unser Bestes geben in der Hoffnung, dass etwas Gutes dabei herauskommt.

 

Mit dabei waren(von links): Norbert Stiedel, Gerrit Geerds, Bernhard Wübben, Heinz-Hermann Becksvoort, Eckhard Wanscheer,
Dieter Frosch, Dieter Lerpe, Wolfgang Quandt. Es fehlten Gerwin Hoffman und Heiner Alferink.

Herren 40 sind zurück in der Verbandklasse

Herren 40 sind zurück in der Verbandklasse

In einem echten Staffel-Finale haben sich unsere Herren 40 horn den Staffelsieg in der Tennis-Bezirksliga gesichert und schlagen somit nach einigen Jahren der Abstinenz im kommenden Winter wieder in der Verbandsklasse auf.

In der mit vielen spielstarken Mannschaften gespickten 7er-Staffel sah die Dramaturgie des Spielplans vor, dass ausgerechnet am letzten Spieltag das Team beim punktgleichen Tabellenzweiten in Haselünne antreten musste. Nach klaren Erfolgen gegen den TC Bad Essen (5:1), TV Lohne (5:1), TC RW Neuenhaus II (6:0) und TC SR Papenburg (5:1), sowie einer 2:4 Niederlage gegen TV Neuenkirchen-Melle kam es somit zu einem echten Finale, in dem die Herren 40 starke Nerven bewiesen und sich mit einem 4:2 Erfolg nicht nur den Staffelsieg, sondern auch den zweiten Aufstieg in der Halle innerhalb von 3 Jahren sichern konnten.

Herrenmannschaft beendet Sommersaison auf Abstiegsplatz

Herrenmannschaft beendet Sommersaison auf Abstiegsplatz

Die Herrenmannschaft des SV Vorwärts Nordhorn muss sich nach einjährigem Gastspiel in
der Bezirksklasse wieder nach unten orientieren.
Nachdem man in der vorhergegangen Saison nach einem Herzschlagfinale aufgestiegen war,
lief die Sommersaison 2012 alles andere als glücklich.
Zunächst mussten vier enge 2:4 Niederlagen in Folge hingenommen werden, ehe man bei
dem dann schon sicheren Abstieg die letzten beiden Auswärtsspiele mit 4:2 gegen den TC
Schüttorf und dem SG Bramsche recht überraschend gewann.
Vor allem die Leistung beim SG Bramsche machte allerdings Mut für anstehende Aufgaben.
So ist das Ziel bereits direkt nach dem Ende des letzten Punktspiels definiert worden, und das  kann nur „direkter Wiederaufstieg“ heißen.

Damen 40 II Meister in der 2. Bezirksklasse

Damen 40 II Meister in der 2. Bezirksklasse

Die Damen 40 II von Vorwärts Nordhorn haben in der gerade abgelaufenen Sommersaison souverän und ungeschlagen den Titel in der 2. Bezirksklasse Staffel 05 errungen !
Damit ist der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse verbunden !

Alle 5 Spiele konnten gewonnen werden.
Beim SV Stavern wurde zunächst mit 4:2 gewonnen, es folgte ein weiterer 4:2 Auswärtssieg beim TC Altenberge-Erika.
Das erste Heimspiel gewann die Mannschaft gegen die TG Herzlake mit 5:1, beim SV Eintracht Emmeln folgte mit einem 5:1 der 3. Auswärtssieg, bevor am letzten Spieltag die Mannschaft vom TC Haselünne II glatt mit 6:0 geschlagen werden konnte.

 

Auf dem Bild sind zu sehen: v.l.n.r.: Rita Jungfer, Helga Winkels, Maria Züwerink, Johanne Kalter, Anita Lüken, Ariane Geesen und Doris Beernink. Es fehlen Birgit Everdiking und Margarethe Strohm.

Amelie Heitmann holt Vizetitel

Amelie Heitmann holt Vizetitel

Bogenschützin des SV Vorwärts bei Landesmeisterschaften

Amelie Heitmann aus der Bogensportabteilung des SV Vorwärts Nordhorn hat bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften in Bersenbrück den Vizelandesmeistertitel gewonnen.

Insgesamt waren in Bersenbrück rund 300 Teilnehmer(innen) in verschiedenen Altersklassen am Start. Amelie Heitmann hatte sich nach einem Jahr aktivem Bogensport bei den Bezirksmeisterschaften für die Landesmeisterschaft qualifiziert. In ihrer Altersklasse (Schüler B , Jahrgänge 2005-2006) waren 3 Schülerinnen und 12 Schüler am Start. Mit dem Recurvebogen holte sie 463 Ringe. Landesmeisterin wurde Natalja Köhler vom SV Schwarme mit 494 Ringen. Den 3.Platz belegte Lea Eicke vom SV Neermoor.

Bericht Herren 40I Saison Sommer 2017

Bericht Herren 40I Saison Sommer 2017

SV Vorwärts Tennis-Herren 40 I ungeschlagen Meister

Ungefährdet haben sich unsere Herren 40 I die Meisterschaft in der Bezirksklasse gesichert.

Herren 40 I Sommer 2017 Web

Foto zeigt :

oben (.v.l.n.r.): Michael Haverland, Rolf Möller, Dietmar Heyart, Matthias Ölert.

unten (v.l.n.r.): Frank Günther, Ulrich Tecker-Geesen, Murat Beyleryan.

 

Sie schlagen damit im nächsten Sommer in der Bezirksliga auf.

„Unser Ziel war von Anfang an die Meisterschaft“, so Mannschaftsführer Matthias Ölert, der ergänzt: „aufgrund von personellen Engpässen haben wir unsere Mannschaft im letzten Sommer aus der Verbandsklasse zurückziehen müssen und mussten so in diesem Jahr leider zwei Klassen tiefer starten.“

In diesem Sommer konnte die Truppe aber wieder auf ihre schlagkräftige Mannschaft zurückgreifen, die sich schon im Winter den Aufstieg in die Verbandklasse gesichert hatte. Bereits beim klaren 6:0 Auftaktsieg gegen den späteren Tabellenzweiten SV Eintracht Emmeln zeigte sich die große Qualität unserer Jungs.

Es folgten weitere klare Siege gegen TSC Osterbrock, TV BW Augustfehn, TV Moormerland, Essener TV und zum Saisonfinale den Emder TC II.

Mit 12:0 Tabellenpunkten und einer Match-Bilanz von 34:2 wurden das ausgegebene Saisonziel und damit die Meisterschaft eindrucksvoll erreicht.

Der Vorstand gratuliert zu dieser tollen Leistung ganz herzlich.

Wer sind Hollo Bollo?

Wer sind Hollo Bollo?

Wir sind Hollo Bollo!

2012.05.08 Volleyball Hollo Bollo

Jeden Dienstagabend in der Zeit von 20.30 – 22.00 Uhr fliegen die Volleybälle der Hollo Bollos durch die Stadtflurhalle.Unsere Mannschaft besteht aus Spielerinnen, die früher zum größten Teil in der 1. Mannschaft bei Vorwärts gespielt haben. Aus beruflichen und familiären Gründen wurde dann aber eine kurze oder auch längere Pause vom Volleyball eingelegt. Nun kribbelt es wieder in den Fingern, und das Pritschen und Baggern verlernt man einfach nicht! Wir treffen uns also einmal in der Woche zum Training.

In den vergangenen zwei Jahren waren wir in der Hobbyliga Emsland/Grafschaft Bentheim, Damen A am Start. Die 1. Saison konnten wir als Neuling sogleich mit der Meisterschaft „krönen“. Damit hatte keiner von uns gerechnet.

In vergangenen Jahr lief es etwas „durchwachsener“ für uns. Die gute Laune konnte uns aber so schnell auch keine Niederlage nehmen!

Auch das Private wird bei Hollo Bollo groß geschrieben. Gemeinsame außersportliche Aktivitäten standen ebenfalls auf unserem „Spielplan“, z. B. ein gemütliches Sonntagsfrühstück in der Stadt, ein lustiger Grillabend, eine durchtanzte Geburtstagsfete, ein Bummel über den Nordhorner Weihnachtsmarkt oder ein Überraschungsbesuch zu einem runden Geburtstag. Auch auf Cathrins Hochzeitsfeier haben wir Hollo Bollos eine gute Figur gemacht. 🙂

Wer jetzt Lust und Laune auf Hollo Bollo bekommen hat, schaut einfach dienstags bei unserem Training vorbei. Wir bieten eine Mischung aus Fleiß, Einsatz, „Quälen“, Schwitzen mit einer guten Portion Spaß und Lachen bei jedem Training.

Bei uns ist jeder herzlich willkommen!

Unsere Ansprechpartnerin für alles ist Doris. Sie hält die Fäden in der Hand und übernimmt das Organisatorische.

Hier kommt unsere Mannschaftsliste:

Doris ten Brink, Elke Brengen, Gundi Brengen, Andrea Buitkamp, Ines Börner,

Cathrin Deters, Karina Egbers, Katharina Kenning, Astrid Leferink, Dana Lüken,

Prisca Papenbrock, Claudia Temme, Gabi Veeneman, Astrid Wingerath

 

Das war´s von meiner Seite … Wir sehen uns beim Training!

Bis dahin

Holllloooooo   Bolllloooooo         http://www.tsv-baltmannsweiler.de/joomla/templates/jsn_dome_free/images/dynpico/volleyball.png

Eure Astrid W.

Volleyball U16 Kreisliga

Volleyball U16 Kreisliga

Spieltage vom 22.10. und 29.10.17

Am 22.10. war der erste Heimspieltag unserer U16. Das erste Spiel war gegen den SV Union Lohne I. Leider unsere erste 3:0 Niederlage. Das gezielte Platzieren der Bälle der Lohner Mädchen brachte uns in große Schwierigkeiten, sodass wir viele Punkte abgeben mussten. Trotz der knappen Satzergebnisse (22:25, 24:26,22:25) konnten wir leider keinen Satz für uns entscheiden. Im zweiten Spiel gegen den SV Hoogstede sah es besser aus und wir gewannen das Spiel mit 3:1 . Lediglich den ersten Satz verloren wir 23:25. Die nächsten Sätze gingen mit viel Konzentration, guten Angaben und einem besseren Spielaufbau an uns (25:17, 25:18). Der letzte Satz wurde noch einmal spannend. Die Hoogsteder Mädchen kämpfen sich immer mehr heran, aber zum Schluss hatten wir die Nase vorn und gewannen 26:24.

Bei Heimspieltagen gibt es bei uns immer ein tolles Kaffee- und Kuchenbuffet. Die kompletten Einnahmen fließen in unsere Mannschaftskasse. Ein großes Dankeschön an alle Eltern für den „gesponserten“ Kuchen, Brezel etc.

 CSC0854

 

 CSC0853
 DSC0736
Am 29.10. ging es zum Auswärtsspiel nach Wietmarschen. Ein klarer 3:0 Sieg war das Resultat. Mit guten Angaben konnten wir die gegnerische Mannschaft in den ersten beiden Sätzen unter Druck setzen und diese eindeutig für uns entscheiden (25:8, 25:9). Auch durch einige gute Angriffsaktionen konnten schöne Punkte erzielt werden.
Im letzten Satz lies die Konzentration nach. Der Spielaufbau klappte nicht mehr wie zuvor, wodurch wir einige Fehler machten. Trotzdem ging der Satz mit einem 25:20 an uns.Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir mehr als zufrieden sind. Wir könnenmit der Motivation aller Spielerinnen sehr gut in der U16 Kreisliga mithalten.Sarah Wingerath

Erster U16-Sieg in neuen Trikots

Erster U16-Sieg in neuen Trikots

Das war ein Auftakt nach Maß! Unser 1. Spieltag in Emlichheim gegen die neue U16 aus Emlichheim konnte spannender nicht verlaufen.

 

Dank einer Angabenserie von Malin gleich zu Beginn des ersten Satzes konnte dieser hoch gewonnen werden. Auch Pauline, die neu im Team ist, bekam einen Kurzeinsatz.

Im 2. und 3. Satz kamen die Emlichheimerinnen immer besser ins Spiel, sodass diese Sätze knapp an unseren Gegner gingen. Doch die Mädchen kämpften und gaben nie auf. Selen war auf die „Tricks“ der Emlichheimerinnen gut eingestellt. Auch die Bälle, die dicht am Netz diagonal in unseren Angriffsraum gepritscht wurden, waren kein Problem für sie. Fynja und Lisann waren stets sicher in der Annahme, und Leonie spielte viele gute Bälle über das Netz. Celina wirbelte über das Feld und gab keinen Ball verloren. Vielen Dank an Marie, die vorsorglich mitgefahren war, weil uns Janne krankheitsbedingt fehlte. Wir sind froh, dass Marie bei uns aushilft, wenn wir knapp besetzt sind.

So ging der 4. Satz wieder an uns. Der Tie-break musste die Entscheidung bringen. Es ging hin und her, wie vorher auch schon, und zum Schluss freuten wir uns über den Gewinn des 5. Satzes mit 16:14 und damit des kompletten Matches.

Schlussendlich waren es die gute Teamarbeit, viele gute Angaben, eine sichere Annahme und ein guter Spielaufbau, die den knappen 3:2-Sieg möglich machten. Außerdem stimmte die Einstellung, es wurde nie aufgegeben.

Uns Trainerteam freut um so mehr, dass der Wechsel vom kleineren U14-Feld auf das „normale“ Volleyballfeld im U16-Bereich, das höhere Netz und das Spiel im Sechserteam so gut umgesetzt wurden.

Super, habt ihr das gemacht.

Freuen wir uns jetzt auf unsere ersten Heimspiele am 22. Oktober in der Stadtflur-Sporthalle und auf alle weiteren Gegner und spannende Spiele.

Astrid Wingerath

(im Namen von Sarah Wingerath u. Laura Brinkers