Bärenstarkes Spiel beim BV Essen

Bärenstarkes Spiel beim BV Essen

2:0-Auswärtssieg – Mit einer von der ersten bis zur letzten Minute überzeugenden Leistung hat unsere 1. Mannschaft im gestrigen Nachholspiel in Essen einen verdienten Auswärtssieg eingefahren.

Tobias Daalmann in der 18. Minute und David Heils in der 96. waren die Torschützen in einem hochinteressanten Spiel auf hohem Niveau.

In der 3.Miute hatte unsere Elf noch Glück als Rendic den Ball aus 20 Metern an die Latte knallte. Danach entwickelte sich die Partie zugunsten von Vorwärts. Lauffreudig, stark in den Zweikämpfen und mit schönem Offensivspiel hatten unsere Jungs die starken Essener im Griff.

Auf gutem Geläuf steckte in der 18. Minute Jan Alexander Koops klasse durch auf Tobias Daalmann, der eiskalt rechts unten verwandelte. Vorwärts ließ den Gegner überhaupt nicht zur Entfaltung kommen und Fabian Pley war quasi beschäftigungslos. Mit hohem Tempo wurde immer wieder nach vorne gespielt. Sausmikat legte in der 40 Minute geschickt per Kopf zu Staelberg auf, der jedoch den Ball nicht richtig traf und knapp das Tor verfehlte.

Unnötig war teilweise das Eingreifen des Schiedsrichters mit überzogenen gelben Karten. Damit brachte er eine Schärfe rein in einem eigentlich fairen Spiel. Das wurde dann auch Joshua Sausmikat in der 56.Minute zum Verhängnis mit einer gelb-roten Karte durch angebliches Meckern.

Direkt nach der Pause war der blendend aufgelegte Daalmann mit einem tollen Solo noch am Torhüter gescheitert. Eike Schraders Distanzschuss konnte Düker ebenfalls abwehren. Essen machte in Überzahl zwar mehr Druck aber Vorwärts verteidigte sehr geschickt und ließ fast nichts zu. Lediglich zwei Kopfballmöglichkeiten von Steinkraus musste Fabian Pley abwehren und hohe Bälle waren eine sichere Beute für Fabian. Jannis Staelberg setzte in der 85. Minute zu einem Solo über den ganzen Platz an, verpasste jedoch den finalen Querpass kurz vorm Tor. In der 88. Minute musste Eike Schrader mit einer Platzwunde vom Platz. Es wurde 6 Minuten nachgespielt, in denen Trainer Henning Schmidt geschickt dreimal wechselte und unsere Elf die Gefahr vom Tor fernhalten konnte.

Ein letzter schneller Konter über Nurekenow und Veltmaat versenkte David Heils mit der Fußspitze im Stile eines Goalgetters zum hochverdienten 2:0.

Die Freude bei Mannschaft und Team war riesengroß. Wiederum konnte ein Spitzenteam der Liga bezwungen werden. Nach dem grandiosen 9:0 Erfolg über den TSV Oldenburg weitere drei Punkte und Platz 4. in der Tabelle. Die Mannschaft ist in einer blendenden Verfassung, hat die meisten Treffer in der Liga erzielt und spielt einen sehr schönen Fußball. So kann es weiter gehen.

Sonntag geht’s jetzt nach Melle und auch da wollen wir was holen.

Jürgen Menger