Volleyball Damen I : Interview zur Saison 2017/2018

Volleyball Damen I : Interview zur Saison 2017/2018

Wie wir schon zuvor berichteten, gab es nicht nur ein Auf und Ab in der Tabelle, sondern auch leistungsmäßig. So haben wir leider in diesem Jahr am 07.04.2018 für unseren Klassenerhalt kämpfen müssen. Trainer der Mannschaft, Reiner Russek sprach in einem Interview über die durchwachsene Saison.

Spielerin: Reiner, du hattest in diesem Jahr mit deiner Mannschaft ein Auf und Ab. Warst du dir sicher, dass deine Mädels das Relegationsspiel gewinnen?

Reiner: Ja, ich war mir sicher. Auch wenn unsere Saison durchwachsen war, wusste ich, dass wir es gemeinsam schaffen. Das haben meine Mädels immer wieder bewiesen. Sie zeigtenStärke, Selbstbewusstsein und Zusammenhalt auf dem Feld. Nicht umsonst haben wir das Relegationsspiel 3:0 gewonnen.

Spielerin: Hattest du Momente in der Saison, in den du alles hinschmeißen wolltest?

Reiner: Nein. Wir haben so viele Fortschritte in den letzten Monaten gemacht. Da bin ich sehr stolz drauf. Wir zeigen in den richtigen Momenten die passende Leistung. Dies müssen wir für die Saison 2018/2019 noch verbessern. Die Leistung muss konstant bleiben. Das haben wir leider nicht in jedem Spiel zeigen können.

Spielerin: Was gefällt dir am Besten an deinem Team?

Reiner: Wir sind eine starke und großartige Mannschaft, egal bei welcher Tabellensituation. Neue Spielerinnen werden super aufgenommen und profitieren persönlich, aber auch spielerisch von dem starken Zusammenhalt. Ich bin froh, dass wir für die Saison 2018/2019 zwei neue Zugänge begrüßen können. (Jula Berling und Laura Brinkers)

Spielerin: Das ist das richtige Stichwort. Was wünscht du dir denn für die neue Saison?

Reiner: Am liebsten nicht nochmal, um den Abstieg kämpfen. Wir fangen jetzt schon mit der Vorbereitung an. Meine Mädels sollen durch Fitness- und Techniktraining gut vorbereitet sein. Durch den Weg- und Zugang einiger Spielerinnen erhoffe ich mir auch neue Chancen. Es unterbrechen durch Schwangerschaft oder Auslandssemester leider einige Spielerinnen die nächste Saison.Aber dadurch können wir nun Positionen tauschen bzw. neu besetzen. Neue Chance, neues Glück. Wir werden mit Herzblut weiterspielen. Ich bin froh, dass meine Frau mich hier auch unterstützt und mir den Rücken freihält!

Spielerin: Was sind denn die Stärken der Mannschaft?

Reiner: Die größte Stärke unseres Teams ist das Mannschaftsgefüge. Das sieht man auch immer auf unseren Mannschaftsfeiern. Wir stehen alle zueinander und haben wirklich viel Spaß zusammen. Das ist das beste Rezept für Erfolg!

Wir bedanken uns bei unserem Trainer für die tolle Saison und sind gespannt, was uns in der neuen Saison erwartet!

Ann-Kathrin Huth