Verdiente Niederlage beim SC Melle

Verdiente Niederlage beim SC Melle

Eine durchwachsene Leistung reicht nicht, um etwas Zählbares in Melle zu holen. Nachdem man in einer englischen Woche den TSV Oldenburg (9:0) und den hochambitionierten BV Essen (0:2) schlagen konnte, gab es zum Abschluss der Woche eine Niederlage gegen den Tabellennachbarn.

Beim Auswärtsspiel im Osnabrücker Land musste unsere Mannschaft kurzfristig auf die gewohnte Innenverteidigung verzichten. Eike Schrader und Lucas Völkerink, die beide für die Startelf vorgesehen waren, mussten verletzungsbedingt passen.

Die ersten Minuten der Partie gingen klar an den Gastgeber – auch, weil man die Anfangsviertelstunde komplett verschlief. So gingen die Meller nach einer Flanke bereits nach drei Minuten in Führung. In der Folge gelang es der Mannschaft mehr am Spiel teilzunehmen und zu Torchancen durch Daalmann (15.) und Hood (28.) zu kommen. Aber auch die Mannschaft von Trainer Roland Twyrdy kam auf der anderen Seite zu guten Torgelegenheiten. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Jan-Alexander Koop unter mithilfe vom Torhüter der 03er per Freistoß der Ausgleich.

Der zweite Durchgang begann mit einem Elfmeter für den Gastgeber, nachdem Henning Hood seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall brachte. Melles Abwehrspieler Manuel Stegmann nahm sich der Sache an und traf aus elf Metern zur erneuten Führung für sein Team (48.).

Mit wenigen Chancen auf beiden Seiten endete schließlich die Begegnung mit einem verdienten Sieg für den Sportclub, da wir vieles vermissen lassen haben und einfach nicht beweglich genug waren. Grund dafür war vielleicht auch, dass auch unter der Woche Kräfte gelassen hat.

Da die bisher erreichten 38 Punkte sicherlich nicht reichen werden, muss in den fünf verbleibenden Spielen noch etwas von der Mannschaft kommen. Die nächste Möglichkeit dazu hat man im Heimspiel gegen den Heidmühler FC am kommenden Sonntag (06.05.18, 15:00 Uhr).

Jürgen Menger