Eintrach Nordhorn gewinnt 20. Alt Herren Stadtmeisterschaft

Eintrach Nordhorn gewinnt 20. Alt Herren Stadtmeisterschaft

4:3 Erfolg im Finale gegen das Ü32-Team des SV Vorwärts Nordhorn 1

Die 1. Altherren-Mannschaft des SV Eintracht Nordhorn hat am Samstag das Hallenfußballturnier um die 20. Nordhorner Altherren-Stadtmeisterschaft gewonnen.

Es war nach 2002, 2010, 2011 und 2013 der fünfte Erfolg des Teams vom Heideweg bei dem Turnier, das seit Jahren fester Bestandteil im Kalender nicht nur aller Nordhorner Alteherren-Fußballer ist.

Organisiert wurde das beliebte Turnier, das alljährlich am ersten Samstag des Jahres im Euregium stattfindet, in bewährter Manier von der 2. Altenherren- und der Reisemannschaft des SV Vorwärts Nordhorn,

Die geschätzt gut 850 Besucher zeigten sich durchweg sowohl von der gewohnt sehr guten Organisation als auch von dem Niveau der Spiele begeistert. Von 13:00 Uhr an spielten 14 Mannschaften in vier Gruppen um den Einzug in das Viertelfinale. Den Besuchern wurde während des Turniers erneut ein Online-Service geboten, bei dem die jeweiligen Ergebnisse und Tabellenstände live am Smartphone verfolgt werden konnten.

Nach 26 Gruppenspielen mit insgesamt 67 Toren, folgte erstmals ein Penaltyschießen. Alle 14 teilnehmenden Mannschaften konnten ihren besten Schützen aufs Feld schicken, um den Torwart der ersten Herren Mannschaft des SV Vorwärts Nordhorn Nico Prieto Falk (Landesliga) zu bezwingen. Die Zuschauer konnten tippen, wie viele Penaltys der Keeper halten würde. Unter den richtigen Tippern wurden zwei Kino-Gutscheine verlost. Der Sieger des Penaltyschießen konnte für sich und seine Mannschaft tolle Preise gewinnen. In diesem Penaltyschießen setzte sich Bernd Bonhorst (SpVgg. Brandlecht Hestrup) gegen seine 13 Mitkonkurrenten durch und holte sich später darüber hinaus den Pokal für den besten Torschützen.

Folgende Mannschaften qualifizierten sich für die Viertelfinale:

Eintracht Nordhorn – Heseper SV 3:2 n.P.

Vorwärts NOH 1 – Sparta NOH 1 5:1

SpVgg. Brandl.Hest. – Academico Portugues 2:0

VfL Weiße Elf 1 – Vorwärts NOH 2 4:0

Das erste Halbfinale verlor die Mannschaft von SpVgg. Brandlecht/Hestrup mit 3:1 im Pealtyschießen gegen die Mannschaft von Eintracht Nordhorn. In dem zweiten Halbfinale besiegte Vorwärts Nordhorn 1 die Mannschaft von VfL Weiße Elf Nordhorn 1 mit 5:1. Das Penaltyschießen um den 3. Platz gewann VFL Weiße Elf 1 gegen Brandlecht/Hestrup mit 3:2.

In einem spannenden und sehr taktisch geführten Finale musste das Penaltyschießen die Endscheidung bringen. Der SV Eintracht Nordhorn siegte auch in ihrem dritten Penaltyschießen während des Turniers und sicherte sich so den Titel „Ü32-Hallen-Stadtmeister 2019“.

Vor der Siegerehrung dankte Karsten Müller, Hallensprecher und stellvertretender Abteilungsleiter der Alteherren des SV Vorwärts, neben den Sponsoren, dem Helferteam, dem Landkreis, den Aktiven und den Zuschauern auch den Schiedsrichtern für die sehr gute Leitung der sehr fairen Spiele. Leider hatte sich der Spieler von Academico Portugues, Luis Miguel da Costa, in einem Spiel eine Platzwunde zugezogen. Er ist inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen und bekam von dem Veranstalter SV Vorwärts Nordhorn einen Präsentkorb überreicht.

Die Trainer wählten als besten Torhüter Marcel Hillen (Heseper SV). Als bester Spieler wurde Herion Novaku (Eintracht Nordhorn) gekürt. Beide erhielten ebenso einen Pokal wie Bernd Bonhorst (SpVgg. Brandlecht /Hestrup), der mit sieben Toren bester Torschütze des Tages war.

Den VGH-Wanderpokal für den Alteherren-Stadtmeister nahm Adreas Borsutzky aus den Händen von Alt-Herren Abteilungsleiter des SV Vorwärts Nordhorn, Klaus – Dieter Kramer, entgegen.

Bis in den späten Abend hinein ließen Aktive und Helfer in geselliger Runde und mit vielen Gesprächen den Tag ausklingen. Alle Beteiligten freuen sich schon jetzt auf die nächste Auflage des Turniers, die bereits auf Samstag, den 4. Januar 2020 terminiert ist.

Halbfinale:

SV Eintracht – SpVgg. Brandlecht Hestrup 3:1 n.P.

SV Vorwärts 1 – VfL Weiße Elf 1 5:1

Penalty-Sch. um Platz 3:

SpVgg. Brandlecht Hestrup – VfL Weiße Elf 1 2:3

Endspiel:

SV Eintracht – SV Vorwärts 1 4:3 n.P.