Sieg in Herzlake nach Meppenpleite

Sieg in Herzlake nach Meppenpleite

Nach der bitteren Niederlage im Topspiel gegen Meppen konnte unsere I. Mannschaft einen 3:1 Auswärtssieg in Herzlake einfahren.

Um es vorweg zu nehmen, es war ein sogenannter dreckiger Arbeitssieg mit einem überragendem Nico Prieto Falk im Tor.

Vielleicht steckte noch die Enttäuschung über die unnötige Niederlage gegen Meppen in den Köpfen unserer Spieler. Viele vergebene Chancen im Spitzenspiel und die hohen Siege in den ersten Spielen haben vielleicht etwas den Blick für den Bezirksliga Alltag schleifen lassen.

Jedenfalls hat uns Herzlake alles abverlangt und von der ersten bis zur letzten Minute Vollgas gegeben und sich viele gute Möglichkeiten erarbeitet.

Dreimal hat Tobias Daalmann glänzend vorbereitet, so das Chris Hölscher, Yannic Reimann und Jan-Alexander Koops leichtes Spiel hatten, die Tore zu machen.

Selbst nach dem 1:3 gab Herzlake nicht auf und hatte eine Vielzahl an Chancen, die Nico Falk alle zunichte machte. So konnten wir mit einem glücklichen Sieg die Heimreise antreten und der Erkenntnis, kein gutes Spiel gemacht zu haben.

Um auf Dauer oben zu spielen, muß die Einstellung Woche für Woche da sein, ansonsten gehen schnell Punkte verloren, die man im Spitzenkampf benötigt.

Denn eines ist klar, ein Topspiel zu verlieren, ist in dieser Liga nicht so dramatisch, wenn man auf der anderen Seite die meisten Siege einfährt, nur dann wird man oben stehen.

Jürgen Menger