Erfolgreicher Saisonstart des SV Vorwärts Nordhorn in der Bezirksoberliga durch eine Doppelsieg am ersten Spielwochenende

Erfolgreicher Saisonstart des SV Vorwärts Nordhorn in der Bezirksoberliga durch eine Doppelsieg  am ersten Spielwochenende

Im ersten Saisonspiel waren die Grafschafter zu Gast beim leicht favorisiertn SV Bawinkel, welche ohne ihre etamäßige Nummer eins antraten, der berufsbedingt verhindert war.

In den Eingangsdoppeln konnte Nordhorn durch zwei Erfolge von Schramm/Heinrich und Heydinger/Kommessin mit 2:1 in Führung gehen. Danach konnte sich zunächst keiner der beiden Teams entscheidend absetzen. Vorwärts Nordhorn spielte im oberen und mittleren Paarkreuz jeweils 1:1, das untere Paarkreuz entschied jedoch beide Spiele durch Siege von Thomas Kunert und Jens Hüsemann für sich, so dass eine zwischenzeitliche 6:3 Führung für die Gäste enstand.

Die Emsländer kämpften sich durch zwei Siege im oberen Paarkreuz wieder auf 5:6 heran, doch doch danach errangen die Grafschafter durch Siege von Dirk Heydinger, Wolfgang Kommessin und Jens Hüsemann einen beachtlichen 9:5 Auswärtserfolg.

Im Samstagspiel gab es ein Aufsteigerduell gegen SV Wissingen II, den Vorjahresmeister der Bezirksliga. Hier erwischte das Nordhorner Team einen sehr guten Tag. Alle drei Eingangsdoppel konnten gewonnen werden und auch in den Einzelspielen konnte der SV Vorwärts seine Führung ausbauen.
Zunächst spielte das obere und mittlere Paarkreuz durch Siege vom sehr gut aufgelegten Andre Schramm und Wolfgang Kommessin jeweils 1:1, doch Jens Hüsemann und Thomas Kunert gewannen ihre Matches so dass zwischenzeitlich die Grafschafter mit 7:2 vorentscheidend davon zogen. Zwei Erfolge von Andre Schramm und Dirk Heydinger bei einer knappen Niederlage von Gerd Heinrich sorgten dann für den verdienten 9:3 Erfolg für die Nordhorner.

Am kommenden Wochenende ist dann Blau-Weiß Lohne zu Gast in Nordhorn.
Auch für dieses Spiel haben sich die Nordhorner wieder viel vorgenommen.

Punkte für den SV Vorwärts Nordhorn:
Schramm/Heinrich 2:0, Heydinger/Kommessin 2:0, Hüsemann/Kunert 1:1,
Andre Schramm 2:2, Gerd Heinrich 1:3, Dirk Heydinger 2:2, Wolfgang Kommessin 3:0, Jens Hüsemann 3:0, Thomas Kunert 2:0