Matenaar Cup, LVM Cup und Hallenmasterssieger

Matenaar Cup, LVM Cup und Hallenmasterssieger

1.Mannschaft spielt überragende Hallensaison

Drei von vier großen Hallenturnieren hat unsere I.Mannschaft in den vergangenen Wochen gewonnen.

Angefangen mit dem Intersport Matenaar Cup im Euregium zwischen den Feiertagen konnten unsere Jungs in einem spannendem Finale gegen die Weiße Elf im Penaltyschießen gewinnen. Wir vom Fußballvorstand denken, das neue Konzept, das Turnier nur mit Nordhorner Mannschaften an einem Tag zu spielen, hat sich bewährt. Wir sind mit den Besucherzahlen und dem gesamtem Ablauf sehr zufrieden.

Anfang des Jahres hat die Erste in Wettringen den LVM Cup abgeräumt in einem sehr zeitraubendem Turnier über zehn Stunden. Die Mannschaft konnte einen Siegercheck über 500 Euro mitnehmen und wir haben uns sehr über die Einladung gefreut.

Am nächsten Samstag, den 18.01. spielen wir noch ein Turnier in NRW/Ochtrup in einer Soccerhalle, das ist noch einmal ein echtes Highlight zum Abschluß in der Halle.

Das Masters in Emlichheim und der Vechtecup in Schüttorf fanden ungefähr zeitgleich statt. In Schüttorf wurde auch die Finalrunde erreicht, dort fehlten wohl die Kräfte, um ins Halbfinale zu kommen.

Dafür zeigten die Jungs in Emlichheim teilweise Hallenfußball vom Feinsten. Allen voran Giorgio Beltau ließ immer wieder seine enorme Qualität aufblitzen. Zu erwähnen ist unbedingt, das die A-Jugendlichen Lion Wedekind und Arne Wolts bei den Turnieren mit dabei waren und sich sehr gut präsentiert haben. Auf Beide können wir uns bereits freuen, wenn sie im Sommer zum Kader der I.Mannschaft stoßen werden.

In Emlichheim konnte Vorwärts den Titel verteidigen und ein hohes Preisgeld von 800,00 Euro mitnehmen. Das Turnier macht richtig Spaß, hatte mit dem ASC und Veldhausen in den Finalspielen richtige Überraschungen dabei.
Vorwärts ließ am Finaltag die Landesligisten Lohne und Schüttorf hinter sich und setzte sich im Penalty gegen den ASC durch. Dabei war Nico Falk wieder mal überragend und hielt sämtliche Penalty des ASC.

Auch wenn man Hallenturniere nicht überbewerten sollte. So sind diese Erfolgserlebnisse für den Einstieg in die Rückrunde und den Kampf um die Meisterschaft nicht zu unterschätzende Faktoren, die für zusätzlich gute Stimmung sorgen.

Am 20.01. geht es wieder los mit der Vorbereitung und am 06.03. geht es dann los in Meppen mit dem ersten von 12 Spielen bis am 30.05. der Meister und Aufsteiger feststehen wird.

Jürgen Menger