Vorwärts schießt TSV Oldenburg ab!

Vorwärts schießt TSV Oldenburg ab!

9:0 gegen den Tabellenzweiten – Da muss man sich fast einmal kneifen, um dieses Ergebnis für bare Münze zu nehmen. Einen schier unglaublichen Sieg bescherte uns unsere 1. Mannschaft am heutigen Nachmittag gegen den TSV Oldenburg, bei dem in der zweiten Halbzeit alle Dämme brachen.

Man muss es jedoch erst einmal schaffen, den bisherigen Tabellenzweiten so an die Wand zu spielen. Daher ist die Leistung unserer Elf gar nicht hoch genug zu bewerten.

Bereits beim Aufwärmen wirkte die Mannschaft sehr fokussiert und konzentriert. Der TSV wirkte auch vorm Spiel recht fahrig und ging vor dem Einlaufen nicht einmal in die Kabine. Trotzdem fingen die Oldenburger zunächst durchaus spielbestimmend an und machten einen entschlossenen Eindruck. Die Tore erzielte jedoch Vorwärts durch ten Hagen in der 18. und Koops in der 25. Minute. Jeweils schön aufgelegt von Sausmikat konnten die beiden verwandeln. Und auch danach ergaben sich für Jan Alexander Koops weitere Einschussmöglichkeiten. Einmal rettete der Pfosten, das andere Mal vergab er leichtsinnig. Die Führung zur Pause hätte höher ausfallen können, der TSV spielte bis dahin aber gut mit.

Was dann in der zweiten Halbzeit passierte, kommt im Fußball nicht oft vor: In der 55. Minute gab es gelb/rot für Wielspütz und Nurekenov verwandelte den fälligen Freistoß zum 3:0. Eine Minute später legte wiederum Sause für Daalmann auf, der sehr schön mit links in den Winkel verwandelte. In der 70. Minute brauchte Tobi Daalmann nach Vorarbeit von Hood nur noch einschieben. Dann war „Sause“ an der Reihe und der legte in der 85., 88., und 89.Minute noch dreimal perfekt für Hood und zweimal Nurekenov auf, der konsequent verwandelte. Der Schiedsrichter pfiff pünktlich ab, sonst wäre wahrscheinlich noch das 10:0 gefallen.

Was für ein Spiel, was für ein Ergebnis. Beim TSV waren alle Dämme gebrochen. Das soll jedoch die grandiose Leitung unserer Elf nicht schmälern. Das war schlicht und ergreifend überragend und das bei ca. 35 Grad auf dem Platz. Mit dem deutlichen Sieg haben wir die meisten Tore in der Liga geschossen und klettern auf Platz 4 in der Tabelle.

Am Mittwoch geht es bereits weiter gegen den hoch ambitionierten BV Essen, der heute ebenfalls gegen Rothenfelde gewonnen hat. Es wartet ein sicherlich hoch interessantes Duell. Zumal wir den Essenern im Hinspiel die erste Niederlage der Saison beigebracht haben. Hinzukommt, dass der VfL Oythe enorm schwächelt und der BV Essen somit doch noch ein Wort um die Meisterschaft mitreden könnte.

In Essen muss wieder alles abgerufen werden, um zumindest einen Punkt mitzunehmen, das ist unser Ziel. Mit der Leistung von heute ist alles möglich.

Jürgen Menger

Staffelehrentag der Volleyball-Meister

Staffelehrentag der Volleyball-Meister

Staffelehrentag der Volleyball-Meister

Saison 2017/18

Am 13. April fand der alljährliche Staffelehrentag in der Vorwärts Festhalle am Immenweg statt. Dort werden die Meister der abgelaufenen Saison von der U14 bis zur Damen Bezirksliga geehrt. Dieses Mal war unsere U16 als Meister dabei.

 

Zum Team gehören: Marie Brinkers, Fynja Jürges, Leonie Meijerink, Selen Özkan, Pauline Raben, Celina van der Sande, Janne Vrielmann, Malin Weduwen, Lisann Wilde

Trainerinnen: Laura Brinkers, Sarah Wingerath, Astrid Wingerath

 

Die Mannschaft bekam eine Urkunde und einen neuen Volleyball.

Ein ausführlicher Bericht vom letzten Spieltag kann im Internet bzw. im Vorwärts Aktuell Nr. 374 nachgelesen werden.

 

Des weiteren wurden an diesem Tag die besten Schiedsrichter-Teams geehrt.

Als Vertreterinnen ihrer IV. Damenmannschaft nahmen Anna-Lena und Eva die

Ehrung für die beste Schiedsrichterleistung in der Kreisklasse an. Herzlichen

Glückwunsch an unsere IV. Damen.

 

Im Anschluss an die Veranstaltung stellte sich unsere U16 für ein Mannschaftsfoto auf.

 

A. Wingerath