Vorwärts-Turnier um AH-Stadtmeisterschaft: VfL WE sichert sich Titel

Vorwärts-Turnier um AH-Stadtmeisterschaft: VfL WE sichert sich Titel

1:0-Erfolg im Finale gegen das Ü32-Team des SV Eintracht

-Fotos folgen-

Die 1. Altherren-Mannschaft des VfL Weiße Elf hat am Samstag das Hallenfußballturnier um die Nordhorner Altherren-Stadtmeisterschaft gewonnen. Es war nach 2001, 2007, 2009 und 2012 der fünfte Erfolg des Teams vom Ootmarsumer Weg bei dem Turnier, das seit Jahren fester Bestandteil im Kalender nicht nur aller Nordhorner Alteherren-Fußballer ist.

Organisiert wurde das beliebte Turnier, das alljährlich am ersten Samstag des Jahres im Euregium stattfindet, in bewährter Manier von der 2. Altenherren- und der Reisemannschaft des SV Vorwärts Nordhorn,

Die geschätzt gut 800 Besucher zeigten sich durchweg sowohl von der gewohnt sehr guten Organisation als auch von dem Niveau der Spiele begeistert. Von 13:00 Uhr an spielten 16 Mannschaften in vier Gruppen um den Einzug in das Viertelfinale. Den Besuchern wurde während des Turniers erneut ein Online-Service geboten, bei dem die jeweiligen Ergebnisse und Tabellenstände live an Smartphone verfolgt werden konnten.

Nach 24 Gruppenspielen mit insgesamt 72 Toren hatten sich u.a. auch Vorwärts 3 und der FC Blanke für das Viertelfinale qualifiziert. Dort kam dann für das aus Ü40- und Reisemannschaft gebildete Vorwärts 3-Team ebenso das Aus (0:6 gegen Eintracht) wie für den Heseper SV. Der Vorjahressieger hatte die Gruppenphase mit drei Siegen und 12:0 Toren souverän gemeistert. Doch im Duell mit dem späteren Turniersieger VfL WE 1 wollte nur ein eigener Treffer gelingen und man zog mit 1:2 etwas unglücklich den Kürzeren. Durchsetzen konnte sich das Überraschungsteam des FC Blanke, das durch ein 6:4 (2:2) n.P. gegen Brandlecht 1 ins Halbfinale einzog. Als viertes Team komplettierte Vorwärts 1 das Halbfinal-Feld. Das Spiel gegen VfL Weiße Elf endete 0:0 und das fällige Penaltyschießen entschied die Elf vom Ootmarsumer Weg mit 3:1 für sich. Im zweiten Halbfinale setzte sich der bei vielen als Turnierfavorit gehandelte SV Eintracht souverän mit 4:0 gegen den FC Blanke durch.

In einem spannenden, am Ende von beiden Teams teils hektisch geführten Finale reichte dem VfL Weiße Elf ein Treffer. Hinten spielte man zu Null und sicherte sich so den Titel „Ü32-Hallen-Stadtmeister 2018“.

Vor der Siegerehrung dankte Karsten Müller, Hallensprecher und stellvertretender Abteilungsleiter der Alteherren des SV Vorwärts, neben den Sponsoren, dem Helferteam, dem Landkreis, den Aktiven und den Zuschauern auch den Schiedsrichtern für die sehr gute Leitung der insgesamt fairen Spiele. Besonders dankte er seinem Sohn Steffen, der -trotz eigenem Geburtstag- zusammen mit Kevin Büscher und Gerd Keen die vollen acht Stunden in der Turnierleitung half – wie jedes Jahr.

Die Trainer/Betreuer der 16 Teams wählten als besten Torhüter Jens Thomas (SV Vorwärts 3) und als bester Spieler wurde Jorge Carvalho (Academico Portugues) gekürt. Beide erhielten ebenso einen Pokal wie Herion Novaku (SV Eintracht), der mit fünf Toren bester Torschütze des Tages war.

Den VGH-Wanderpokal für den Alteherren-Stadtmeister nahm Dennis van Boxem aus den Händen von Sponsor Mike Hartke, selbst aktiver Spieler beim SV Klausheide, entgegen.

Bis in den späten Abend hinein ließen Aktive und Helfer in geselliger Runde und mit vielen Gesprächen den Tag ausklingen. Alle Beteiligten freuen sich schon jetzt auf die nächste Auflage des Turniers, die bereits auf Samstag, den 5. Januar 2019 terminiert ist.

Viertelfinale:

Heseper SV – VfL Weiße Elf 1  1:3

FC Blanke – SpVgg Brandl.-H.1  6:4 (2:2) n.P.

SV Vorwärts 1 – SV Sparta 09 1 5:3 (1:1) n.P.

SV Eintracht – SV Vorwärts 3  6:0

Halbfinale:

VfL Weiße Elf 1 – SV Vorwärts 1  3:1 (0:0) n.P.

FC Blanke – SV Eintracht  0:4

Penalty-Sch. um Platz 3:

SV Vorwärts 1 – FC Blanke  4:2

Endspiel:

VfL Weiße Elf 1 – SV Eintracht  1:0
Bericht Volleyball Damen I

Bericht Volleyball Damen I

Grandioser Auftakt für die Winterpause

Mit dem Heimspieltag am 09.12.2017 gegen Suddendorf Samern I und

TV Nordhorn II setzten wir ein Zeichen für den Start in das Jahr 2018. Mit neuen Trikots und tollen Zuschauern katapultierten wir uns vom Relegationsplatz auf den 5. Platz. Konzentriert und mit stetig gleichbleibender Leistung erspielten sich die Spielerinnen gleich zwei 3:0 Siege.

Doch ausruhen ist nicht angesagt. Diese Saison ist ein Kopf an Kopf Rennen. Man darf keine der Mannschaften unterschätzen, egal auf welchem Platz sie sind. So ist es stets ein Auf und Ab. Wir sind gespannt wie diese Saison endet und freuen uns auf weitere sechs Spiele gegen SV Olympia Uelsen II (21.01.18), SV Vorwärts II (27.01.18), SV Hoogstede II und TV Nordhorn III (Heimspiel am 10.02.18), SC Union Emlichheim (24.02.18) und das letzte Spiel am 17.03.18 gegen SV Union Lohne III.

Zuschauen lohnt sich! Unsere laute starke Fan-Gemeinde wird stets erweitert und gibt uns den nötigen Rückhalt. Euch an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

Wir haben uns diese Saison aber noch gar nicht vorgestellt. Unsere Position haben wir mit folgenden Mädels besetzt:

 

  • Steller: Melina Bremer, Kirsten Wilmsen und Carolin Egbers
  • Diagonal: Juliane Reiners, Katharina Grobbe und Sarah Lambers (Neuzugang)
  • Aussenangriff: Nele Zecher, AnnKristin Otte, Rebecca Dircks, Kristina Schulz und Anki Huth
  • Mittelangriff: Monique Tenfelde, Kyra Huth und Lea Stegink
  • Libero: Ariane Hauptmann
  • Allrounder und Co Trainer: Gabi Veenemann
  • Trainer: Reiner Russek

Wie ihr seht, sind wir ein sehr großer Kader. Jeder Spieltag und jedes Training sind unterschiedliche Leute dabei. Das Zusammenspiel klappt super. Auch in der Freizeit sind wir ein starkes Team. So hatten wir dieses Jahr eine Mannschaftsfahrt nach Willingen und zwei wundervolle Hochzeiten. (Kirsten & Tobias Wilmsen, Reiner und Andrea Russek)Dieser Zusammenhalt zeigt sich auch im Spiel.

Unser Ziel: mittlerer Platz in der Tabelle erreichen. Drückt uns die Daumen und schaut gerne mal bei dem ein oder anderen Spiel zu!

Wir wünschen euch nun erstmal eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure

SV Vorwärts Damen I

Ann-Kathrin Huth

 

 2017 12 10 PHOTO 00000019

2017 12 10 PHOTO 00000017  2017 12 10 PHOTO 00000016