80 Jahre bei Vorwärts Nordhorn

80 Jahre bei Vorwärts Nordhorn

Friedrich Lübben an seinem 93.Geburtstag geehrt

Vorwärts Nordhorn hat einen neuen Rekord-Jubilar. An seinem 93.Geburtstag wurde Friedrich Lübben im Seniorenheim Kotting für 80jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der 1. und 2.Vorsitzende, Gerhard Snieders und Johann Büngeler gratulierten gemeinsam mit dem Ehrenratsvorsitzenden Gerd Büngeler und weiteren Mitgliedern zum Geburtstag und zur lang -jährigen Mitgliedschaft. Lübben war 1938 als Fußballer zum Verein vom Immenweg gekommen und hat dort bis zu den Alten Herren gespielt. Später war er als Finanzverwalter, Mitglied im Spielausschuss und im Ehrenrat des Vereins aktiv. Solange es gesundheitlich möglich war, gehörte er zu den treuesten Zuschauern der 1.Fußballmannschaft. Zuletzt war er für die Boule-Abteilung im Einsatz.

 

Zum Bild: Jubilar Friedrich Lübben (vorne) – hinten von links: Johann Büngeler, Gerd Büngeler und Gerhard Snieders.

Hoher Besuch beim SV Vorwärts

Hoher Besuch beim SV Vorwärts

Integrationsarbeit im Stützpunktverein am Immenweg besucht

Der Landessportbund (LSB) hat auf Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) den SV Vorwärts Nordhorn als einen von 29 Stützpunktvereinen in Niedersachsen, die sich in besonderem Maße für die Integration im Sport einsetzen, besucht.

Neben den Bundestagsabgeordneten Dr .Daniela de Ridder und Albert Stegemann nahmen Vertreter der Stadt sowie des Kreis-und Landessportbundes an dem Besuch am Immenweg teil.

Vorwärts ist seit 2010 geförderter Stützpunktverein und gab den Besuchern vor Ort einen Eindruck von der Trainingsarbeit im Verein. Trainerin Ilona Milius aus der Abteilung „Selbstverteidigung „ und Svetlana Ivanenko und Kristina Pelz mit         ihrer Mädchengruppe aus der Gymnastikabteilung zeigten hierbei praktische Übungen, die zu Beifall veranlassten. Anhand des Fahrradfahr-Lernkurses für Frauen aller Nationalitäten und jeden Alters sowie der         Gymnastikgruppe für Frauen aus aller Welt der Altersgruppe 40 bis 60 Jahre wurde die Integrationsarbeit besonders deutlich.

Bei Kaffee und Kuchen im Jugendheim konnten Erfahrungen ausgetauscht werden. Der LSB-Programmleiter, Robert Gräfe, der aus Hannover angereist war, bedankte sich für die freundliche Aufnahme und bezeichnete die gewonnenen Eindrücke als positiv, die ihm gezeigt haben , dass es gelingen kann, durch Sport die Integration weiter zu fördern.

Die Vorstandsmitglieder des SV Vorwärts Nordhorn zusammen mit den Besuchern zum Thema „Integration durch Sport“ am Immenweg.     Foto: W.Somberg

 

Grillfest der Ehrenmitglieder

Grillfest der Ehrenmitglieder

Der Ehrenrat hatte die 12 Ehrenmitglieder des Vereins in diesem Jahr zum Grillfest am Hauptplatz eingeladen. Bei schönem Sommerwetter konnten 9 Ehrenmitglieder am Grillen teilnehmen und hatten sich natürlich viel zu erzählen.

Bild: Die Ehrenmitglieder mit dem Vorstand nach dem Essen.

Foto: W.Somberg

F IV – Jugendmannschaft des SV Vorwärts Nordhorn zu Gast bei der U 15 – Nationalmannschaft in Hesepe

F IV – Jugendmannschaft des SV Vorwärts Nordhorn zu Gast bei der U 15 – Nationalmannschaft in Hesepe

Am Freitag, den 04.05.2018, war die F IV – Mannschaft des SV Vorwärts Nordhorn zu Gast beim Abschlusstraining der U 15 – Nationalmannschaft des DFB, die am Folgetag ihr 2. Spiel gegen die niederländische U 15 – Mannschaft bestritt.

Ermöglicht wurde das durch Niklas Niehaus, der mit Nadine Wolgemuth und Dariusz Fernandes das Trainerteam bildet. Niklas nutzte seine Beziehungen zum Umfeld des DFB, um den Kontakt mit dem Nationaltrainer der U 15, Christian Wück, herzustellen.

Dieser erlaubte die Teilnahme der F IV – Jugend, so dass Fragen gestellt und Fotos gemacht werden konnten.

Ein schönes und unvergessliches Erlebnis für die Trainer und Teilnehmer Angelo Eden, Noah Santel, Luis Kemper, Jona Wagner, Jan Holtwessels und Malek Wohlgemuth (vorne von links nach rechts auf dem Bild mit der Jugendnationalmannschaft).

Zur F IV gehören noch Hauke Schrovenwever, Jonas Kamps, Joris Hödtke, Jonathan May und Ole Strenge, die leider wegen des kurzfristig anberaumten Termins verhindert waren.

SV Vorwärts 1919 e.V. Nordhorn eröffnet eine Geschäftsstelle

SV Vorwärts 1919 e.V. Nordhorn eröffnet eine Geschäftsstelle

Vorwärts hat seit April eine feste Anlaufstelle für seine Mitglieder und alle am Sportverein Interessierten.

Die Geschäftsstelle befindet sich oben im Jugendhaus am Immenweg 93 in Nordhorn.

Die Geschäftsstelle dient als zentraler Informations- und Anlaufpunkt für die über 3.000 Vereinsmitglieder und die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter des Vereins sowie auch insbesondere für Nichtmitglieder.

Hier können die ersten Kontakte zum SV Vorwärts mit seinen zahlreichen Angeboten geknüpft werden.

Als Verwaltungszentrum findet in der Geschäftsstelle neben der alltäglichen Büroarbeit die gesamte Mitgliederverwaltung statt. Gleichzeitig wird es als Archiv und Dokumentenlager genutzt.

Das Vorwärts-Präsidium ist im Geschäftszimmer 2 der Geschäftsstelle am Montagabend persönlich anzutreffen.

Die Geschäftsstelle hat zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag

17.00

19.00 Uhr

Dienstag

16.00

18.00 Uhr

Mittwoch

9.30

11.30 Uhr

Donnerstag

9.30

11.30 Uhr

Freitag

9.30

11.30 Uhr

Die Geschäftsstelle ist wie folgt zu erreichen:

Telefon: 05921/320666

E-Mail: info@vorwaertsnordhorn.de

Das Präsidium ist am Montag von 19.00 – 20.00 Uhr

im Geschäftszimmer zu erreichen.

Bogenschützen wieder unter freiem Himmel

Bogenschützen wieder unter freiem Himmel

Vorwärts Bogensportabteilung eröffnete die Außensaison

Die noch junge Bogensportabteilung des SV Vorwärts Nordhorn hat mit ihren rund 40 Mitgliedern die Außensaison auf der Schießanlage am Immenweg eröffnet.

Nachdem man in den letzten Monaten ausschließlich Sonntagsvormittags in der Deegfeldhalle den Sport betreiben konnte, ist man jetzt wieder unter freiem Himmel aktiv.

Jeden Donnerstag von 18:00 bis 20:00 Uhr  und
jeden Sonntag von 10.00 bis 12:00 Uhr

fliegen die Pfeile nun  wieder  auf der schönen Freianlage hinter den Tennisplätzen.

Neue Interessenten sind herzlich willkommen. Informationen hierzu erteilen:

Melanie Otte, Tel. :  0172 7655577 und
Tilmann  Buchhalla, Tel. 05921 7138941

Bildunterschrift: Die Bogenschützen  des SV Vorwärts auf ihrer Schießanlage am Immenweg.

Foto:  W.Somberg

Derbysieg: 5:1 gegen Holthausen-Biene

Derbysieg: 5:1 gegen Holthausen-Biene

Daaalmann und Fraatz überragend
Das war ein süßer Derbysieg zur richtigen Zeit. Nach einer vermeintlichen Durststrecke mit etlichen Unentschieden gelang unserer Elf heute ein toller Sieg im Derby gegen Holthausen Biene. Das war angesichts der plötzlich sommerlichen Tenperaturen eine Willensleistung zur rechten Zeit. Trainer Schmidt hatte die Mannschaft offensichtlich richtig eingestellt und sie präsentierte sich entsprechend hochmotiviert. Biene lieferte in der ersten Halbzeit ein durchaus offenes Spiel ab, hatten in der Anfangsphase auch die ein oder andere Möglichkeit, doch Vorwärts war gnadenlos effektiv. Henning Hood setzte sich in der 17. Minute fein über rechts durch und legte Tobias Daalmann auf, der nur noch einzuschieben brauchte. Der gut aufgelegte Niklas Fraatz setzte sich mit seiner Wucht prima durch in der 35. Minute und verwandelte schnörkellos zum 2:0. Niklas konnnte sich kurz danach ebenfalls vom Gegner befreien, doch die ansonsten gute Schiedsrichterin pfiff den Vorteil ab. Das wäre ansonsten die Möglichkeit zum 3:0 gewesen.

Mit einem 2:0 ging es in die Pause und wiederum Fraatz hatte in der 55. mit einem Distanzschuß die Chance zur höheren Führung, der Ball ging knapp drüber. Ab der 75. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Biene konnte den Anschlußtreffer durch Lammers markieren nach einem unglaublichem Bock vom sonst so souveränen Fabian Pley.
Unsere Mannschaft reagierte prompt und sofort, David Heils konnte nach klasse Vorarbeit von Daalmann versenken, das war die Vorenbtscheidung. Wiederum Tobi Daalmann schob sehr überlegt in der 79. Minute zum 4:1 ein und in der 90. machte Joshua Sausmikat mit dem 5:1 den Deckel drauf.

Ein insgesamt hoch verdienter Derbysieg mit eiskalter Torausbeute von Vorwärts. Damit haben wir erst einmal Biene in der Tabelle überholt und belegen Platz 6. mit 31 Punkten. Angesichts der Ausgeglichenheit in der Liga war dieser Sieg eminent wichtig. Auch heute gab es wieder Überaschungssiege der Mannschaften aus dem unteren Drittel. Es hat den Anschein, das die letzten sechs in der Tabelle die Absteiger unter sich ausmachen. Das glaube ich jedoch nicht, da einige dieser Mannschaften immer noch deutlich weniger Spiele haben. Vorwärts hat sich heute weiter abgesetzt und daher sind wir sehr glücklich über diesen Sieg. Unsere Jungs haben Potential, das haben sie heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
In der nächsten Woche geht es in die Salinenstadt nach Bad Rothenfelde. Es ist für die Salinentädter die letzte Option, mit einem Sieg noch im Aufstiegsrennen mitzumischen. Darauf können wir jedoch keine Rücksicht nehmen und wollen auch dort Punkte holen.
Jürgen Menger
2:2 in Bevern: Henning Hood macht wichtigen Ausgleich

2:2 in Bevern: Henning Hood macht wichtigen Ausgleich

Im Vergleich zur Vorwoche deutliche Leistungssteigerung

Torhüter Fabian Pley mit zahlreichen starken Paraden und Henning Hood mit einem späten Tor haben unserer I. Mannschaft im Nachholspiel beim SV Bevern einen Punkt gesichert. Insgesamt zeigte sich unsere Elf beim 2:2 (1:1) enorm verbessert gegenüber dem letzten Auftritt bei BW Lohne. „Wir haben uns das Unentschieden verdient“, sagte Trainer Henning Schmidt nach einem guten Landesligaspiel mit vielen Torszenen auf beiden Seiten.

Die Gastgeber aus der Gemeinde Essen fanden am Ostersonnabend besser ins Spiel. Die frühe Beverner Führung hielt aber nur eine Minute, weil Tobias Daalmann direkt nach dem 0:1 über die linke Seite einen starken Angriff des SV Vorwärts einleitete: Erst ließ er zwei Gegenspieler aussteigen, dann flankte er auf David Heils, der den Ball direkt abnahm und zum 1:1 traf. In der Folge spielte unsere Mannschaft gut auf, aber vor allem nach der Pause kam sie gefährlich vor das gegnerische Tor. Da hatten wir mehrere gute Chancen, vor allem ein abgeblockter Schuss von Heils in der 50. Minute. Das Tor machte jedoch kurz danach der SV Bevern nach einer Ecke. Ein Distanzschuß kullerte irgendwie durch die Reihen, ein ärgerlicher Gegentreffer.

Trainer Henning Schmidt ließ fortan offensiver spielen, aber der Gegner konnte die Räume nutzen: Bis zur 80. Minute musste Torwart Fabian Pley mehrfach in höchster Not retten, wie etwa in einer Eins-gegen-Eins-Situation gegen Sebastian Sander. Fünf Minuten vor Schluss zog der eingewechselte Henning Hood nach Zuspiel von Jannis ten Hagen aus 18 Metern ab – und schoss den Ausgleich, ein wunderschöner Treffer. Und in der 90. Minute hätte der ebenfalls eingewechselte Joshua Sausmikat mit einer Bogenlampe aus 25 Metern sogar fast noch das 3:2 erzielt. Die Beiden haben noch mal viel Schwung gebracht und Fabian Pley war der große Rückhalt in der Party.

Am nächsten Sonntag erwarten wir den SV Holthausen Biene zum Derby. In Biene hat unsere Mannschaft leider kurz vor Schluß eine 0:2 Führung verspielt.

Nur mit einem Sieg werden wir Biene in der Tabelle überholen können. Ich bin mir sicher, Unsere Jungs werden hochmotiviert sein.

Vorwärts Nordhorn: Pley; Völkerink (71. Sausmikat), ten Hagen, Daalmann, Fraatz (90.+2 Budde), Thiele (71. Hood), Veltmaat, Heils, Schrader, Milosevic, Nurekenov.

Tore: 1:0 Dosti (17.), 1:1 Heils (18.), 2:1 Wichmann (55.), 2:2 Hood (85.).