Volleyball – Damen I, Saisonstart in der Bezirksliga Bentheim

Volleyball – Damen I, Saisonstart in der Bezirksliga Bentheim


Nachdem wir über mehrere Jahre eine klassische Fahrstuhlmannschaft zwischen Bezirksklasse und Bezirksliga dargestellt haben, konnten wir uns in den vergangenen drei Spielzeiten in der Bezirksliga etablieren. Drei mal landeten wir in der Endabrechnung im unteren Mittelfeld, haben aber immer engen Kontakt zu den vor uns liegenden Mannschaften gehalten. Nun gilt es, den nächsten Schritt zu machen. Mit nur kleineren Veränderungen starten wir mit einer eingespielten Mannschaft als Damen I in die neue Spielzeit.

10 feste Spielerinnen plus 3 Aushilfen stehen für die Saison zur Verfügung. Neu im Kader ist Eva Heckert aus der letztjährigen dritten Mannschaft. Eva hat bereits am Ende der letzten Saison in einigen Spielen bei uns ausgeholfen und ihre Sache mit Bravour erledigt. Außerdem haben wir mit Franziska Thesing eine Rückkehrerin im Kader, die schon vor einigen Jahren das Trikot der 1. Mannschaft getragen hat.

Zum Kader gehören Jennifer Wingerath, Sarah Wingerath, Lena Slaar, Adriana Büscher, Femke Heetlage, Alexandra Temme, Nina Kuipers, Michelle Schulz, Marina Busch, Christiane Slaar, Eva Heckert, Franziska Thesing und Mareike Hermes. Außerdem hoffen wir auf eine baldige Genesung unserer verletzten Spielerin Christin Huy. Ein Foto der Mannschaft folgt in Kürze.

Eine Einschätzung zur Leistungsdichte der Liga fällt schwer, da es in einigen Mannschaften personelle Veränderungen gegeben hat. Die beiden Aufsteiger aus Wietmarschen sind weitestgehend unbekannt. Wietmarschen ist aber für eine gute Jugendarbeit bekannt, somit dürften diese Teams nicht unterschätzt werden. Ein Favorit auf die Meisterschaft dürfte vermutlich wieder die Mannschaft des TVN sein, die aus der Landesliga in die Bezirksliga abgestiegen sind.

Saisonstart ist am Samstag, 14.09.19. Es geht auch gleich mit einem Heimspieltag los, gegen eben eine der beiden Wietmarscher Aufsteiger und den Favoriten vom TVN. Ab 14.00 Uhr in der Kreissporthalle hoffen wir auch wieder auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer Fans. Ihr habt uns in den letzten drei Jahren toll geholfen und dazu beigetragen, dass wir das eine oder andere Spiel noch einmal zu unseren Gunsten umbiegen konnten. Dafür möchten wir uns noch einmal ausdrücklich bedanken und versprechen euch, auch in der neuen Saison immer alles zu geben.  

Über die Termine der jeweiligen Heimspiele werden wir wie im letzten Jahr regelmäßig informieren.

Wir freuen uns auf tolle Spiele mit euch!

Rüdiger Austel

Wir sind die Trainingsgruppe …..

Wir sind die Trainingsgruppe …..

Dienstags und donnerstags treffen sich 8 bis 10 Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren, die Spaß und Freude am Mannschaftssport haben, um Volleyball zu spielen sowie die Techniken zu erlernen. Dabei spielt auch der Altersunterschied keine Rolle. Alle verstehen sich sehr gut. Die meisten sind neu beim Volleyball, haben allerdings Vorkenntnisse aus dem Schul- bzw. Freizeitsport. Wir trainieren in der Sporthalle der Grundschule Stadtflur, treffen uns im Sommer aber auch mal gern zum Beachen am Vorwärts-Platz.

Trainiert wird die Trainingsgruppe vornehmlich von Gudrun und mir (Astrid). Jenny und Sarah unterstützen uns bzw. springen ein, wenn wir terminlich einmal verhindert sind.

Die Trainingsgruppe nimmt noch nicht am Spielbetrieb teil. Eine gute Gelegenheit also für Neuanfänger, die Lust haben, unser Team personell zu verstärken. Jeder ist herzlich willkommen. Kommt gern vorbei und macht unverbindlich mit beim Training. Wir würden uns freuen.

Astrid Wingerath … für das Trainerteam

Wer sind die Hollo Bollo´s?!

Wer sind die Hollo Bollo´s?!

Wir ….!!!

Dienstag-Abend ab 20 h ist Hollo Bollo Time in der Sporthalle der GS Stadtflur. Ehemalige Mannschaftsspielerinnen treffen sich in lockerer Atmosphäre zum Volleyball spielen. Es werden aber nicht nur die Lachmuskeln angestrengt, der Ehrgeiz und die Lust, sich auszu-powern, sind bei allen noch vorhanden. Ein guter Ausgleich zu Haushalt bzw. Job.

Hollo Bollo ist eine bunt gemischte Truppe aus aktuell 16 Frauen. Natürlich fehlt immer mal jemand beim Training, und so ist es gut, dass unser Kader so groß ist.

Auch das Private wird bei Hollo Bollo groß geschrieben. Da wir uns auch außerhalb des Volleyballs prächtig verstehen, haben wir schon so manche Fete, Kloatscheeten, Abschluss der Hobby-Saison, Hochzeit, Silberhochzeit usw. zusammen gefeiert.

Wer bei uns mitmachen möchte, kommt einfach beim Training vorbei. Unter „Ansprechpartner „ findet ihr weitere Infos.

Wir sehen uns ….. Hollooooo Bolloooooo

Astrid Wingerath

Sieg in Herzlake nach Meppenpleite

Sieg in Herzlake nach Meppenpleite

Nach der bitteren Niederlage im Topspiel gegen Meppen konnte unsere I. Mannschaft einen 3:1 Auswärtssieg in Herzlake einfahren.

Um es vorweg zu nehmen, es war ein sogenannter dreckiger Arbeitssieg mit einem überragendem Nico Prieto Falk im Tor.

Vielleicht steckte noch die Enttäuschung über die unnötige Niederlage gegen Meppen in den Köpfen unserer Spieler. Viele vergebene Chancen im Spitzenspiel und die hohen Siege in den ersten Spielen haben vielleicht etwas den Blick für den Bezirksliga Alltag schleifen lassen.

Jedenfalls hat uns Herzlake alles abverlangt und von der ersten bis zur letzten Minute Vollgas gegeben und sich viele gute Möglichkeiten erarbeitet.

Dreimal hat Tobias Daalmann glänzend vorbereitet, so das Chris Hölscher, Yannic Reimann und Jan-Alexander Koops leichtes Spiel hatten, die Tore zu machen.

Selbst nach dem 1:3 gab Herzlake nicht auf und hatte eine Vielzahl an Chancen, die Nico Falk alle zunichte machte. So konnten wir mit einem glücklichen Sieg die Heimreise antreten und der Erkenntnis, kein gutes Spiel gemacht zu haben.

Um auf Dauer oben zu spielen, muß die Einstellung Woche für Woche da sein, ansonsten gehen schnell Punkte verloren, die man im Spitzenkampf benötigt.

Denn eines ist klar, ein Topspiel zu verlieren, ist in dieser Liga nicht so dramatisch, wenn man auf der anderen Seite die meisten Siege einfährt, nur dann wird man oben stehen.

Jürgen Menger

EisGenuss unterstützt die Mini 3

EisGenuss unterstützt die Mini 3

Die Mini 3 des SV Vorwärts Nordhorn freut sich über neue, altersgerechte Rucksäcke für Spiel und Training.

„Jetzt treten wir bei Spielen nicht nur auf dem Spielfeld einheitlich auf, sondern die Jungs haben nun eine Tasche, die sie selbst tragen können. Das macht die Kinder unheimlich stolz und die Eltern freuen sich, dass sie die Klamotten nicht mehr schleppen müssen“ kommentiert Trainer Mike Schwering mit einem Augenzwinkern.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei EisGenuss für die großzügige Spende bedanken!“

Sehr gelungener Saisonauftakt

Sehr gelungener Saisonauftakt

5 Pflichtspielsiege zum Start der 1. Mannschaft

Mit diesem Auftakt können wir sehr zufrieden sein. Die neu formierte 1. Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 21 Jahren hat einige Ausrufezeichen gesetzt.

Bereits in der Vorbereitung lieferten unsere Jungs passable Spiele ab. Ein guter neuer Geist war deutlich zu spüren und zu sehen. Das man dann im Pokal Union Lohne mit 3:1 und Emsbüren mit 5:0, in der Meisterschaft TUS Gildehaus mit 7:0, Spelle Venhaus mit 2:0 und besiegt, ist schon sehr bemerkenswert und sorgt natürlich für gute Stimmung.

Der Auftakt nach Maß wurde gestern mit einem weiterem Kantersieg abgerundet. Nach dem 7:0 in Salzbergen wartet jetzt das Topspiel gegen Meppen auf uns, ein echter Gradmesser, der wegweisend sein wird.

Unser Anspruch an die Mannschaft ist, nach dem Abstieg aus der Landesliga in der Bezirksliga oben mitzuspielen und um die Meisterschaft zu kämpfen. Wir haben viele gute Spieler hinzubekommen, die allesamt über Potential verfügen.

Luca Rakers, Jonas Ekkel, Yannic Panke, Yannic Reimann aus der Jugend. Matthis Egbers aus Uelsen und Fabian Hüer aus Brandlecht, alles blutjunge Spieler, die Fußball spielen können. Das haben sie bereits jetzt unter Beweis gestellt und standen bereits vielfach in der Startelf. Das tut der Qualität insgesamt gut und die Jungs sind bereit und gewillt, an sich zu arbeiten. Erfreulich ebenfalls, das der hochtalentierte Niklas Fraatz wieder zur Ersten gehört.

Spieler wie Jannis Staelberg, Tobias Daalmann; Jannes ten Hagen und Nico Prieto-Falk sind jetzt die absoluten Führungsspieler. Darüber hinaus haben wir einen homogenen Kader, so das wir verletzte oder verhinderte Spieler ersetzen können. In diesen ersten Spielen mußten wir als Beispiel ohne unseren absoluten Spielmacher und Kapitän Jannis Staelberg auskommen oder den starken Giorgio Beltau. Umso schöner, das auch diese Ausfälle kompensiert werden konnten.

Wir sind nicht so vermessen zu glauben, es geht einfach so weiter. Da gehört auch immer Spielglück dazu, was uns in der vergangenen Saison leider des Öfteren gefehlt hat. Wir schauen positiv nach vorne und wollen die erste Euphorie mitnehmen. Die braucht man, um im Fußball erfolgreich zu sein.

AUF GEHT`S, VORWÄRTS !!!

Jürgen Menger

Aus 1. wird 2.!

Aus 1. wird 2.!


Hinter uns liegt eine Saison voller Auf und Abs. Nach einem relativ guten Start in die Saison ging es leider weniger erfolgreich weiter. Wir mussten zugegebener Maßen verdiente Niederlagen einstecken. Am Ende standen wir wieder vor einem Relegationsspiel gegen den Abstieg. Unser Gegner war Wietmarschen IV. Nach einem spannenden Spiel mussten wir uns geschlagen geben. Dieses Relegationsspiel spiegelte die gesamte Saison wieder. Konzentration und kontinuierliche Leistung ließen zu wünschen übrig. Wir konnten unsere teilweise sehr starke spielerische Leistung kein komplettes Spiel halten.

Doch scheinbar ist es uns einfach bestimmt in der Bezirksliga zu bleiben! Trotz Niederlage im Relegationsspiel dürfen wir uns in der nächsten Saison nochmal in der Bezirksliga beweisen. Aufgrund des besseren Abschneidens der ehemals 2. Mannschaft, werden diese berechtigterweise nun die 1. Mannschaft sein. Wir, die neue 2. Mannschaft, können nun mit frischer Motivation durchstarten. Die neue Chance werden wir mit wiedergefundener Energie für uns nutzen.

Am 14.09.2019 starten wir in die neue Saison. Mittlerweile befinden wir uns in der Vorbereitung und geben alles, damit wir fit wie nie zuvor in die ersten Spiele starten können. Leider treten wir nicht mehr ganz mit unserer alten Besetzung an. Unser langjährige Mitspielerin Ariane Hauptmann verlässt unsere Mannschaft um neue Wege in ihrem Leben einzuschlagen. Wir werden sie sehr vermissen und wünschen ihr alles Gute im neuen Zuhause! Du bist bei uns immer herzlich willkommen.
Abschließend bleibt nur zu sagen: Weiter geht’s! Die letzte Saison abhaken und positiv in den ersten Heimspieltag starten.
Go Vorwärts!

Melina Bremer