SV Vorwärts Nordhorn 1919 e.V. gestaltet die Sendung Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

SV Vorwärts Nordhorn 1919 e.V. gestaltet die Sendung Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 4. Juli zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Fabian Veldboer, Martin Olthaus und Sandra Schultjan mit Moderator Sören Oelrichs über 100 Jahre SV Vorwärts Nordhorn 1919 e.V. Ein Höhepunkt dieses Festjahres wird das Fußballspiel der Herren gegen den SV Meppen im September. Die erste Mannschaft spielt zwar nur in der Bezirksliga, aber dann wollen sie ihr Bestes tun, um allen Nordhornern Freude zu machen. Vom Kinderturnen über die klassischen Sportarten wie Fußball, Handball, Volleyball geht’s bis Tischtennis und Boule. Der älteste Aktive in der Tischtennisgruppe ist beispielsweise 86. Der Älteste im Verein zählt inzwischen sogar 91 Jahre – und ist seit 81 Jahren im Verein, heißt es voller Stolz in der Sendung.

3300 Mitglieder hat der SV Vorwärts Nordhorn. Abteilungsleiter beim Rollstuhl-Basketball ist Martin Olthaus. Für Basketballer im Rollstuhl gibt es spezielle Sport-Rollstühle, zum Beispiel mit kleinen Rädern gegen Kippen, mit Rammschutz – und der Spieler ist zur Sicherheit angegurtet. Auch Schrittfehler werden gewertet, wie im Basketball üblich. Eine Altersbeschränkung existiert nicht. Ein Nichtbehinderter – zwei dürfen auf dem Spielfeld sein – und Rollstuhlfahrer mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen werden nach einem Punktsystem in Kategorien so gezählt, dass sie nicht mehr als 14,5 Punkte auf dem Spielfeld haben. So werden die Mannschaften körperlich „ausgeglichen“ respektive mit ihren Möglichkeiten auf eine Art Gleichstand gebracht, erläutert er. Der Sport ist wichtig für die Fitness, auch die sozialen Kontakte helfen in Sachen Inklusion. Die Abteilung Gymnastik, Fitness und Laufen bietet Fahrradfahren für Frauen aus aller Welt an. Diese Kurse werden von der Stadt unterstützt. Wer neu in die Grafschaft kommt, soll integriert werden, betont Sandra Schultjan. Die Jugendlichen spielen gern Fußball. Boule kann auch in einem Alltagsrollstuhl gespielt werden, ergänzt Martin Olthaus. Bei Turnieren wie beim Triathlon werden die Staffeln gemischt aus behinderten und nicht behinderten Sportlern.

Parkinson-Tischtennis entstand vor einigen Jahren, als der damalige Abteilungsleiter im Alter von 38 die Diagnose Parkinson bekam. Weil er die rechte Hand nicht mehr gebrauchen konnte, schulte er auf links beim Spiel und gründete eine Facebookseite, PingPongParkinson, erzählt Fabian Veldboer. Das Wissen über die sportlichen Möglichkeiten soll so auch anderen Erkrankten helfen. Das feinmotorische Tischtennisspiel hilft sogar teilweise gegen die Krankheit, weil es die Folgen unter Umständen etwas hinauszögern kann. Fabian Veldboer hat mitrecherchiert und herausgefunden, dass es Parkinson-Tischtennis-Turniere und sogar eine vom Weltverband ausgerichtete WM gibt. Am Sonnabend fährt er als Begleiter zu so einem Turnier in der Nähe von Bonn mit.

Vor einigen Wochen feierte der SV Vorwärts Nordhorn das große Jubiläum an 10 Tagen. Am Freitag vor Pfingsten ging es los – mit Moderator Jörg Wontorra. Die einzelnen Abteilungen machten mit: Jede gestaltete einen Tag – vom Seniorennachmittag bis zur Kinderdisko. 70 Jubilare wurden geehrt, berichtet Fabian Veldboer und verrät augenzwinkernd, wie fröhlich – auch er – mitfeierte. Die Augenringe seien aber längst weg, schmunzelt er. Im Moment ist die F-Jugend mit 40 Kindern im Zeltlager, begleitet von Sandra Schultjan, die sich nur für die Sendung „frei genommen“ hat. Am Wochenende kommt die E- bis C-Jugend. Dann nehmen 110 Jungen und Mädchen teil.

Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“. Die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de

#ndr #ndr1 #ndrplattenkiste #nordhorn #vorwärtsnordhorn#100JahreVorwärts #pingpongparkinson

Viele Ehrungen im Jubiläumsjahr

Viele Ehrungen im Jubiläumsjahr

Vorwärts bedankt sich bei seinen Jubilaren und Ehrenamtlern
Nordhorn. Beim Jubilarfest des SV Vorwärts Nordhorn wurden im Rahmen der Festwoche zum 100jährigen Jubiläum in diesem Jahr neben den Jubilaren auch die langjährig tätigen ehrenamtlichen Mitglieder geehrt.

Der Ehrenratsvorsitzende Gerd Büngeler konnte folgende Jubilare für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein ehren:

25 Jahre: Stefan Zwafing, Elisabeth Veltmaat, Maria Veltmaat, Johanne Derks, Steffen Derks, Marion Swafing, Florian Swafing, Niklas Swafing, Herbert Geier, Agnes Geier, Walter Züwerink, Maria Züwrink, Anke Deters, Alisa Deters, Andrea Buitkamp, Marco Hödtke, Jürgen Snieders, Nadine Snieders, Miriam Lotze, Katrin Deitl, Christhard Pasternak, Christa Pasternak, Wilhelm Kiewit, Patrick Lemke, Steffen Kuite und Anna Ahuis

40 Jahre: Manfred Humbert, Silke Wolterink, Heiner Ennen, Horst Deters, Jenni Büngeler, Heike Niemeyer, Thorsten Bender, Bernfried Beernink, Andreas Bernsen, Klaus Deymann, Ingo Koopmann, Klaus Käding und Uwe Käding

50 Jahre: Jan Niemeyer, Fenni Johannink, Jochen Johannink, Hans Jürgen Bartels, Heinz Sieverding, Anton Greiten und Jürgen Meyerink

60 Jahre: Johann Hoesmann, Horst Geesen, Helmut Swafing, Gisela Bremer, Heinrich Kuipers und Johann Menken

65 Jahre: Gerhard Beksvoort, Franz Lütkenhues, Alfred Nienhues, Georg Röttgers und Albert Strootmann

70 Jahre: Bernhard Beernink

Der Ehrenamtbeauftragte Frank Geesen gratulierte folgenden Mitgliedern für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz im Verein:

10 Jahre: Samuel Kerkdyk (Fußballjugend)

15 Jahre: Martin Buscher, Javier Prieto, Andreas Bernsen, Karsten Müller (alle Alte Herren) und Frank Hoesmann (Fußballjugend)

20 Jahre: Hanna Gehlhaar (Tennis), Hubert Dust (Seniorenfußball), Gerold Reineke (Alte Herren) und Sandra Schultjan (Damen- und Mädchenfußball)

25 Jahre: Uwe Witte (Fußball), Elke Brengen, Claudia Temme (beide Volleyball), Heike Elfert (Vorwärts aktuell) und Gerold Hoesmann (Fußballjugend)

30 Jahre: Uwe Käding (Alte Herren)

35 Jahre: Holger Duhn und Heiko Wolterink (beide Fußballjugend)

40 Jahre: Günter Niers (Schiedsrichter)

Bildunterschrift: Die geehrten Jubilare und Ehrenamtler des SV Vorwärts Nordhorn vor dem Festzelt.

Foto: W.Somberg

D3 – Junioren on Tour

D3 – Junioren on Tour

Ende Mai ging es für die Kicker der D3 auf Mannschaftsfahrt. Ziel war das „Summercamp Heino“ in den Niederlanden. Das Camp befindet sich zwischen Almelo und Zwolle und ist ca. 85 km entfernt.

Nachdem man am Freitagnachmittag angereist ist, wurde zuerst die Unterkunft bezogen. Anschließend wurde direkt das Camp ausgekundschaftet. Neben einer riesigen Rasenfläche, auf der man alles Mögliche spielen konnte, gehörten zum Camp noch Basket- und Volleyballfelder, Tischtennisplatten, eine große Sporthalle für schlechteres Wetter und auch ein eigenes Schwimmbad. Für die Abendgestaltung verfügte das Camp auch über einen Kinosaal, eine Disco, eine Pizzeria und auch einen Kiosk. In etwa 500m Entfernung gab es auch noch einen Badesee mit Sandstrand und der Möglichkeit sich in einem Outdoor-Parcours zu verausgaben. Nach dem Abendessen wurde das Schwimmbad noch ausgiebig genutzt und anschließend auch noch die Disco getestet.

Am Samstagvormittag haben sich die jungen Fußballer u.a. in der Sporthalle verausgabt. Zwischendurch wurde auch immer wieder Tischtennis gespielt. Hier wurden immer mehrere kleinere Turniere ausgetragen. Am Nachmittag folgte dann das sportliche Highlight. Die gesamte Mannschaft nahm am sogenannten „Challenge Run“ teil. Beim Challenge Run wurden verschiedene Stationen durchlaufen. Los ging es mit Bogenschießen und Rohrblasen. Als nächstes konnte man sich dann im Kanufahren probieren. Für viele der Jungs war es ein sehr ungewohntes Terrain, da man sich mit der Balance sehr schwer tat. Als dann schließlich wieder alle festen Boden unter den Füßen hatten, ging es weiter zur Kletterwand und zum Trapezsprung. Alle wurden mit Geschirr und Helm gesichert. Sowohl die Kletterwand als auch der Trapezsprung waren eine enorme Herausforderung, an der sich aber alle immer und immer wieder probierten. Beim Trapezsprung, musste man zuerst auf eine sich in ca. 6m Höhe befindlichen Plattform klettern. Dann erfolgte der Sprung an ein Trapez, dass sich in ca. 2 – 3 m Entfernung befand. Es kostete einiges an Überwindung den Sprung auszuführen. Als letztes ging es dann noch in einen Tiefseil- und einen Hochseilgarten mit verschiedensten Herausforderungen, bei denen es auch wieder auf Überwindungskraft ankam. Alles in Allem hatten alle Jungs eine Mordsgaudi. Am Abend wurden dann wieder die Tischtennisschläger beansprucht.

Der Sonntagvormittag stand dann für alle mit freiem Spiel zur Verfügung. Nach dem Mittagessen wurden dann die Sachen gepackt und es ging wieder Richtung Heimat.

Es war für alle eine tolles Erlebnis in einer tollen Location. Noch Tage später haben die Jungs davon berichtet.

Mario Leça

Rückblick auf unseren Sporttalk!

Rückblick auf unseren Sporttalk!

In den nächsten Tagen/Wochen blicken wir ab und an auch zurück auf unsere Festwoche – heute ein kleiner Nachtrag zum Sporttalk im Festzelt am Immenweg:

Der von Vorwärts Nordhorn in der Festwoche angebotene Sport-Talk im Festzelt wurde zu einem weiteren Highlight im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum.

Moderator Karsten Müller unterhielt sich vor mehr als 100 Zuschauern hierbei mit DFB-Schiedsrichter Guido Kleve, Fußballtrainer Henning Schmidt und Ex-Bundesliga-Handballer Axel Mensing, die alle Mitglieder des Nordhorner Vereins sind.

In lockerer Runde wurde mehr als 2 Stunden über Breiten- und Profisport gesprochen, wobei die drei Sportler viele interessante Begebenheiten aus ihrer langjährigen Zeit im jeweiligen Sportbereich erzählten. Zum Abschluss standen die Vorwärtsler auf der Bühne auch noch für Fragen aus dem Zuschauerraum zur Verfügung.

Auf dem Bild v.l.: Henning Schmidt, Axel Mensing, Guido Kleve und Karsten Müller im Gespräch.

Foto: W.Somberg

Mehr als 42000 Spiele für Vorwärts

Mehr als 42000 Spiele für Vorwärts

Alteherren ehren ihre langjährigen Spieler

Im Rahmen des Jubilarfestes des SV Vorwärts Nordhorn anlässlich des 100jährigen Jubiläums hat die Alteherren-Abteilung des Vereins eine Vielzahl langjährig aktiver Spieler , die insgesamt mehr als 42000 Spiele für den Verein absolviert haben, geehrt. Absoluter Spitzenreiter war hierbei Berend Johannink, der entsprechend dem Geburtsjahr des Vereins 1919 Spiele für Vorwärts am Ball war.

Die Abteilungsleiter Karsten Müller und Klaus-Dieter Kramer überbrachten die Glückwünsche und Geschenke für folgende Spieler:

250 Spiele: Tobias Aehlen, Olaf Balka, Noel Hüwe, Matthias Kaufmann, Lars Menken, Jürgen Ramaker, Adam Reisky, Jens Thomas, Michael Thünemann und Stefan Völlink

400 Spiele: Dirk Alferink, Julian Brünink, Matthias Dircks, Michael Kribber, Sebastian Kutzer, Nils Neumann, Günter Raterink, Gerold Reineke, Thomas Röttgers, Maik Schroer, Johannes ten Hagen, Wilfried Wolter, und Ingo Niehaus

500 Spiele: Timo Alferink, Peter Dümmer, Mario Gehrke, Thorsten Geier, Jens Heetlage, Reiner Heinen, Tobias Hoegen, Johannes Huesmann, Heiko Hüsemann, Frank Lipinsky, Michael Maas, Marco Meyer, Hardy Molatha, Dirk Neumann, Jan Niemeijer, Dennis Nyhuis, Manuel Prass, Reinhard Proksch, Norbert Rikhof, Peter van der Sande und Andreas Schüssler

600 Spiele: Lars Beckemper, Frank Buscher, Marco Dietz, Jörg Eberhard , Andreas Egbers, Frank Haverland, Marco Hödtke, Dieter Koch, Ingo Kutzer, Tobias Maat, Dieter Nijman und Martin Rakers

750 Spiele: Karsten Beckemper, Gerd Beltle, Heiko Bloemen, Heiner Ennen, Hartmut Johannink, Wolfgang Lütkes und Michael van Kerkhof

1000 Spiele: Norbert Büscher, Bernd Heetlage, Gerwin Heetlage, Klaus-Dieter Kramer, Gerd-Jürgen Lambers, Karsten Müller, Horst Rammelkamp, Klaus-Dieter Reineke, Uwe Witte und Günter Wolters

1919 Spiele: Berend Johannink

Foto: Die langjährigen Spieler der Vorwärts-Alteherren. Foto: W.Somberg

D3 wird Staffelsieger in der 2. Kreisklasse

D3 wird Staffelsieger in der 2. Kreisklasse

Die D3 schafft den Durchmarsch in die 1. Kreisklasse! Nachdem im Vorjahr die „Meisterschaft“ und der Aufstieg gelangen, marschierte unsere D3 in dieser Saison direkt in die 1. Kreisklasse. Bereits am vorletzten Spieltag wurde der Staffelsieg durch einen 6:0 Heimerfolg gegen Sparta 09 perfekt gemacht. In der Abschlusstabelle steht die Mannschaft mit einem 8 Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierte JSG Niedergrafschaft 3 ganz oben! Nach einem gelungenen Saisonstart mit zwei Siegen in Folge, begann eine Phase in der zwei Spiele trotz spielerischer Überlegenheit und zahlreicher Torchancen jeweils mit 0:1 verloren gingen. Bis auf ein Remis folgten dann im restlichen Saisonverlauf ausschließlich Siege, die schließlich zum verdienten „Meistertitel“ führten.

In dem 12 Spieler umfassenden Kader stehen 6 Spieler ,die bereits beim Vorjahrestitel mit an Bord waren. Und 3 der 4 jüngeren Spieler feiern ebenfalls die zweite „Meisterschaft“ in Folge! Eine insgesamt starke Mannschaftsleistung mit vielen Höhen, aber auch einigen Tiefen, machten den Saisonverlauf für das Trainerteam insgesamt recht angenehm! Viele der Jungs haben sich fußballerisch positiv weiter entwickelt. 

Wir wünschen allen Jungs weiterhin viel Spaß am Spiel und drücken die Daumen für die kommenden Spielzeiten!

Hinten v. l.: Trainer Mario Fonseca Leça, Arsalan Nour, Jannik Heispink, Tiago Fonseca Leça, Samuel Wagstaff, Vincent Robben,
Trainer Dominik Kaczmarek, Trainer Jaime Hoesmann

Vorne v. l.: Sören Boomhuis, Ben Roelofs, Hugo Grünheid, Mats Horstkamp, Nick Schultjan, Lukas Legtenborg, Lennert Ennen

Die Krombacher – Kreispokalendspiele sind entschieden …

Die Krombacher – Kreispokalendspiele sind entschieden …

… und haben würdige Sieger : Als Ausrichter gratulieren wir herzlich dem SV Union Lohne zum Krombacher-Altherren-Kreispokalsieg und
Nordhorner Sportverein Sparta 09 e.V., die im Ortsderby mit unserer eigenen Zweiten siegreich waren und den Krombacher-Kreispokal der Herren gewinnen konnten. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinner gibt es auch bei der Tombola, die während des Spiels veranstaltet wurde. Hier die Siegerlose, die von Phil Dietz direkt nach den Endspielen im Stadion gezogen wurden:
906 blau – Nike-Trikot
737 rot – 2 Eintrittskarten „blau-weiß-grüne Nacht“ am 15.6.19
922 blau – DB-Trikot Nr. 13 Theuerkauf
919 blau – Borussia Dortmund-Wimpel
940 blau – Werder-Trikot -lila-
907 blau – Fan Schal SV Vorwärts
555 gelb – Hannover 96-Trikot
941 grün – FC Bayern-Basecap
552 gelb – Werder-Trikot -grün-
942 grün – Chronik „100 Jahre SV Vorwärts“

Die Preise können gegen Vorlage des jeweiligen Loses bei Karsten Müller nach telefonischer Absprache abgeholt werden (01525 39 707 38).

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Festbögen zum 100-jährigen Jubiläum

Festbögen zum 100-jährigen Jubiläum

Die Bouleabteilung des SV Vorwärts Nordhorn hat rechtzeitig vor Beginn der Festwoche des Vereins zum 100-jährigen Jubiläum die Festbögen am Immenweg aufgestellt. 

Insgesamt ein kleiner und zwei große Bögen , die mit den Rosen in Vereinsfarben und dem 100-Jahre Logo geschmückt sind, wurden von den Mitgliedern der Bouleabteilung erstellt und weisen die Besucherdes Stadtteils Stadtflur auf das große Jubiläum des Sportvereins hin. 

Foto: Die Mitglieder der Bouleabteilung vor einem der Bögen am Immenweg (Foto: W. Somberg).

Der Verein bedankt sich bei der Bouleabteilung 💙💚

#100JahreVorwärts