Tischtennis – TSG Dissen II – SV Vorwärts Nordhorn 8:8

Tischtennis – TSG Dissen II – SV Vorwärts Nordhorn 8:8

Nordhorn trat am Freitagabend beim Tabellenletzten in Dissen an.
Doch der schon im Hinspiel schwer erkämpfte 9:7 Erfolg zeigte, dass dem SV Vorwärts die Gegner aus dem Osnabrücker Land spielerisch nicht zu liegen scheinen.
Die Eingangsdoppel konnten die Gäste aus der Grafschaft mit zwei Siegen von von Gerd Heinrich / Andre Schramm (3:2) und Dirk Heydinger / Wolfgang Kommessin (3:2) bei einer 2:3 Niederlage von Jens Hüsemann / Thomas Kunert mit 2:1 für sich entscheiden.
In den Einzelspielen hatten die Gastgeber zunächst ein Übergewicht und so konnte in der ersten Runde nur Wolfgang Kommessin einen Sieg für Nordhorn verbuchen.
Vor allem das obere Paarkreuz konnte an diesem Abend keinen Punkt beisteuern und unterlag in allen vier Spielen, so dass es nach einem 3:8 Zwischenstand nach einer deutlichen Niederlage für Vorwärts Nordhorn aussah.
Doch nun starteten die Gäste eine nicht mehr für möglich gehaltene Aufholjagd.
Als erst das mittlere Paarkreuz mit Dirk Heydinger und Wolfgang Kommessin auf 5:8 verkürzte und auch Jens Hüsemann und Thomas Kunert noch jeweils sehr knapp ihre Matches für sich entscheiden konnten war Nordhorn mit 7:8 wieder im Spiel.
Das Schlussdoppel musste über Sieg oder Unentschieden entscheiden.
Hier verloren Andre Schramm / Gerd Heinrich den ersten Satz, konnten sich danach aber immer mehr steigern und gewannen schließlich mit 3:1, was das nicht mehr für möglich gehaltene Unentschieden bedeutete.
Mit entscheidend für den Teilerfolg waren wiederum die gewohnt starken Doppel der Grafschafter und auch das mittlere Paarkreuz mit drei Siegen.
Punkte für SV Vorwärts Nordhorn:
Andre Schramm/Gerd Heinrich 2:0, Dirk Heydinger/Wolfgang Kommessin 1:0, Jens Hüsemann/Thomas Kunert 0:1, Andre Schramm 0:2, Gerd Heinrich 0:2, Dirk Heydinger 1:1 Wolfgang Kommessin 2:0, Jens Hüsemann 1:1, Thomas Kunert 1:1
Tischtennis – Spvg. Niedermark – SV Vorwärts Nordhorn 4:9

Tischtennis – Spvg. Niedermark – SV Vorwärts Nordhorn 4:9

Verdienter Auswärtssieg bei der Spvg. Niedermark
Am Freitag Abend trat der SV Vorwärts Nordhorn zum Auswärtsspiel bei dem sechstplatzierten Spvg. Niedermark an.
Die Eingangsdoppel konnte die Gäste aus der Grafschaft durch zwei Siege von Andre Schramm / Gerd Heinrich und Jens Hüsemann / Thomas Kunert mit 2:1 für sich entscheiden.
In der Einzelrunde gestaltete sich das obere und untere Paarkreuz ausgeglichen.
Andre Schramm und Thomas Kunert holten jeweils einen Punkt, während das mittlere Paarkreuz durch Dirk Heydinger und Wolfgang Kommessin dafür sorgte die Führung auf 6:3 zu erhöhen.

Gerd Heinrich holte danach den siebten Punkt, die Gastgeber schafften noch genau einen weiteren Sieg, wo im Spitzenspiel zwischen Andre Schramm und Stefan Wellmann sich der Niedermarker Abwehrspezialist durchsetzen konnte. Für den Sieg sorgte das an diesem Tag ungeschlagene mittlere Paarkreuz mit Dirk Heydinger und Wolfgang Kommessin, der miteinem 3:1 Erfolg gegen Michael Hüls den 9:4 Schlusspunkt setzte.

Der SV Vorwärts Nordhorn hält somit den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga und bleibt auf Aufstiegskurs.
Punkte für SV Vorwärts Nordhorn:
Andre Schramm/Gerd Heinrich 1:0, Dirk Heydinger/Wolfgang Kommessin 0:1, Jens Hüsemann/Thomas Kunert 1:0 Andre Schramm 1:1, Gerd Heinrich 1:1, Dirk Heydinger 2:0, Wolfgang Kommessin 2:0, Jens Hüsemann 0:1, Thomas Kunert 1:0
Tischtennis – SV Vorwärts Nordhorn – SV Union Meppen 9:5

Tischtennis – SV Vorwärts Nordhorn – SV Union Meppen 9:5

Im Rückrundenauftakt bekam es der SV Vorwärts Nordhorn mit dem abstiegsgefährdeten SV Union Meppen zu tun.

Die drei Eingangsdoppel gingen wie auch schon im Hinspiel alle an die Gastgeber aus Nordhorn. Sowohl Gerd Heinrich / Andre Schramm (3:0), Dirk Heydinger / Wolfgang Kommessin (3:1) als auch Jens Hüsemann / Thomas Kunert (3:2) konnten ihre Matches für sich entscheiden.

Im oberen Paarkreuz kamen die Gäste aus dem Emsland durch ihre beiden starken Spitzenspieler (Thorsten Korte und Tobias Lammers) aus dem oberen Paarkreuz durch zwei Siege auf 2:3 heran. Das mittlere Paarkreuz punktete durch Wolfgang Kommessin und das untere Paarkreuz konnte durch Siege von Jens Hüsemann und Thomas Kunert den Vorsprung auf 6:3 ausbauen.

Danach konnten die Grafschafter den Vorsprung durch Erfolge von Gerd Heinrich gegen Tobias Lammers und Dirk Heydinger gegen Lars Wöbker halten. Jens Hüsemann sorgte mit seinem 3:1 Sieg gegen den Abwehrspieler Jürgen Töbermann für den 9:5 Erfolg für Nordhorn. Entscheidend für den Sieg für SV Vorwärts Nordhorn waren wie schon in der Vorrunde die drei Siege in den Doppelspielen und die Überlegenheit im unteren Paarkreuz.

Der SV Vorwärts Nordhorn hält somit den 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga und bleibt auf Aufstiegskurs.

Punkte für SV Vorwärts Nordhorn:
Andre Schramm/Gerd Heinrich 1:0, Dirk Heydinger/Wolfgang Kommessin 1:0, Jens Hüsemann/Thomas Kunert 1:0 Andre Schramm 0:2,
Gerd Heinrich 1:1, Dirk Heydinger 1:1 Wolfgang Kommessin 1:1, Jens Hüsemann 2:0, Thomas Kunert 1:0

Tischtennis – SV Vorwärts Nordhorn – SF Oesede III 9:1

Tischtennis – SV Vorwärts Nordhorn – SF Oesede III 9:1

Oesede III trat mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft an, insofern war der SV Vorwärts Nordhorn in der Favoritenrolle.

Die Eingangsdoppel sämtlich an die Gastgeber aus der Grafschaft. Auch in den Einzelspielen waren die Nordhorner den Gästen aus dem Osnabrücker Land deutlich überlegen

Es entwickelte sich ein einseitiges Spiel, wo die Gäste lediglich durch einen knappen 3:2 Sieg gegen Thomas Kunert zum Ehrenpunkt kamen. Durch diese 9:1 Sieg, verteidigte der SV Vorwärts Nordhorn den 2. Tabellenplatz und muss nun noch am kommenden Freitag im Lokalderby in Brandlecht gegen die Spvgg. Brandlecht-Hestrup antreten.

Punkte SV Vowärts Nordhorn:
Andre Schramm/Gerd Heinrich 1:0, Dirk Heydinger/Wolfgang Kommessin 1:0, Jens Hüsemann/Thomas Kunert 1:0,
Andre Schramm 2:0, Dirk Heydinger 1:0, Gerd Heinrich 1:0, Wolfgang Kommessin 1:0, Jens Hüsemann 1:0, Thomas Kunert 0:1

Tischtennis – SV Vowärts Nordhorn – Spvg. Niedermark 9:3

Tischtennis – SV Vowärts Nordhorn – Spvg. Niedermark 9:3

Die Gäste traten ohne ihre etatmäßige Nummer zwei, Holger Vogelsang an, was eine Schwächung gegen die in Bestbesetzung angetretenen Nordhorner bedeutete.Die Eingangsdoppel gingen mit zwei Siegen durch Dirk Heydinger/Wolfgang Kommessin und Jens Hüsemann/Thomas Kunert, bei einer unglücklichen 2:3 Niederlage von Andre Schramm/Gerd Heinrich mit 2:1 an die Gastgeber.

In den Einzelspielen konnten die Niedermarker lediglich im oberen Paarkreuz mithalten, wo Andre Schramm gewann und Dirk Heydinger gegen Stefan Wellmann, den Spitzenspieler der Gäste, unterlag. Das mittlere und untere Paarkreuz sorgte dann durch vier Siege in Folge für eine beruhigende 7:2 Führung.

Stefan Wellmann, Abwehrspezialist bei Niedermark, verkürzte durch einen 3:0 Erfolg im Spitzenspiel gegen Andre Schramm noch mal auf 3:7, aber Dirk Heydinger und schließlich Gerd Heinrich sorgten jeweils mit 3:1 Siiegen für einen unerwartet klaren 9:3 Erfolg für SV Vorwärts Nordhorn.

Nordhorn belegt nun weiterhin den 2. Tabellenplatz und trifft am kommenden Freitag auf den direkten Konkurrenten SF Oesede II, der sich dicht hinter dem SV Vorwärts in der Tabelle in Lauerstellung befindet.

Punkte SV Vowärts Nordhorn:
Andre Schramm/Gerd Heinrich 0:1, Dirk Heydinger/Wolfgang Kommessin 1:0, Jens Hüsemann/Thomas Kunert 1:0,
Andre Schramm 1:1, Dirk Heydinger 1:1, Gerd Heinrich 2:0, Wolfgang Kommessin 1:0, Jens Hüsemann 1:0, Thomas Kunert 1:0

Tischtennis – TSV Riemsloh I- SV Vorwärts Nordhorn I 7:9

Tischtennis – TSV Riemsloh I- SV Vorwärts Nordhorn I 7:9

Am Samstagnachmittag trat der SV Vorwärts Nordhorn beim TSV Riemsloh.

An diesem Abend spielten die Doppelspiele eine entscheidende Rolle für die Grafschafter.
Die drei Eingangsdoppel gingen sämtlich durch Siege von Andre Schramm/Gerd Heinrich, Dirk Heydinger/Wolfgang Kommessin und Jens Hüsemann/Thomas Kunert
an die Nordhorner, so dass man mit einem 3:0 Zwischenstand in die Einzelspiele startete.

Der Vorsprung konnte in der ersten Runde durch drei Erfolge von Gerd Heinrich, Wolfgang Kommmessin und Thomas Kunert auf 6:3 Punkte gehalten werden.

Danach gewann Andre Schramm das Spitzeneinzel gegen Björn Wolski mit 3:0, auch Gerd Heinrich siegte mit 3:0 gegen die Nummer drei der Gastgeber,
so dass bei einer 8:3 Führung nur noch ein Punkt bis zum Gesamterfolg für den SV Vorwärts Nordhorn fehlte.

Nun riss der Erfolgsfaden bei den Gästen: Dirk Heydinger unterlag nach zwei Matchbällen unglücklich im fünften Satz und auch Wolfgang Kommessin, Jens Hüsemann
und Thomas Kunert konnten den Siegpunkt nicht erzielen.

Bei 8:7 für Nordhorn ging es in das spielentscheidende Schlussdoppel, dass Andre Schramm/Gerd Heinrich dann nach einer starken Leistung mit 3:2 für
den SV Vorwärts Nordhorn entschieden.
Der knappe 9:7 Erfolg für die Grafschafter war perfekt.

Mit nun 8:4 Punkten belegen die Nordhorner weiterhin den zweiten Tabellenplatz.

Meistertitel Saison 2017/2018

Meistertitel Saison 2017/2018

Die in der letzten Saison mit einem ausgeglichenen Punktekonto unglücklich aus der Bezirksliga abgestiegene 1. Herren-Mannschaft der TT-Abteilung von SV Vorwärts Nordhorn wurde ihrer Favoritenrolle in der 1. Bezirksklasse vollauf gerecht und errang mit 33:3 Punkten bei 16 z. T. sehr klaren Siegen, einem Unentschieden gegen Spvgg. Brandlecht-Hestrup und einer Niederlage im unbedeutendem letzten Spiel bei Concordia Emsbüren mit deutlichem Vorsprung die Meisterschaft vor der Spvgg. Brandlecht-Hestrup und SV Concordia Emsbüren.

Dies berechtigt uns zum direkten Wiederaufstieg in die Herren-Bezirksliga, wo wieder größere Herausforderungen auf die 1. Mannschaft warten.

Durch die Verstärkung des in Nordhorn wohnenden Ex Union Meppen Landesliga Spielers Dirk Heydinger wird mind. ein Mittelfeldplatz angestrebt.

Dirk hat in der abgelaufenen Saison im mittleren Paarkreuz der Emsländer gespielt und wird nun an Position 2 auf Punktejagd gehen.

 

Meistermannschaft: v.l.n.r. Wolfgang Kommessin, Andre Schramm, Thomas Kunert, Mirko Maximowitsch, Gerd Heinrich, Jens Hüsemann