Volleyball Damen I – Heimspieltag 17.11.2018

Volleyball Damen I – Heimspieltag 17.11.2018

Am vergangenen Samstag stellte sich die Volleyballmannschaft des SV Vorwärts Nordhorn I beim Heimspieltag dem SV Wietmarschen III und SV Vorwärts Nordhorn II.

Nach zuvor vielen Niederlagen galt es, das Ruder rumzureißen und vor allem mit viel Spielfreude und Selbstvertrauen dem Gegner entgegen zu treten.

Gegen den SV Wietmarschen III setzten sich die Mädels mit einer Niederlage von 1:3 durch. Leider fiel es Ihnen zwischenzeitlich schwer, die Konzentration aufrecht und den Druck hochzuhalten.

Nach einer kurzen Pause und Ansprache vom Trainer Reiner Russek, sammelten die Nordhornerinnen nochmal ihre letzten Kräfte für das Spiel gegen die Vereinsfreundinnen des SV Vorwärts Nordhorn II zusammen.

Hochkonzentriert gingen die Spielerrinnen in das zweite Spiel und erschwerten vor allem durch starke Feld- und Blockabwehr, Angriffe und Aufschlägen den Spielaufbau der Gegnerinnen. Dies führte dazu, dass sich die Mannschaft am Ende des Tages über ihren ersten Sieg in der Saison freuen konnte.

Man schaffte es mit einer super Mannschaftsleistung und viel Spielfreude sich aus dem Loch der Niederlagen zu kämpfen und hoffentlich können die Mädels das Hochgefühl mit in die nächsten Spiele nehmen. Wir drücken weiterhin die Daumen!

Anki Huth

   

 

 

Bericht Volleyball Damen I

Bericht Volleyball Damen I

Trotz Niederlage geben wir nicht auf !

Leider verlief unser zweiter Spieltag nicht wie erhofft. Wir mussten uns am 29.09.2018, trotz einiger guter Spielzüge, in beiden Heimspielen 0:3 geschlagen geben. Wir müssen ehrlich zu uns sein, im Moment haben wir Schwierigkeiten unsere Konzentration das gesamte Spiel kontinuierlich hochzuhalten. Außerdem haben sich kleine technische Fehler eingeschlichen, die uns daran hindern unsere Leistung optimal abzurufen. Es wurde deutlich, dass wir unser Potenzial nicht ausschöpfen und unsere Gegner nicht genug unter Druck setzen. Jetzt heißt es Nervosität ablegen und unser Selbstbewusstsein stärken. Die Saison ist noch jung und wir arbeiten weiter hart an uns. Trotz der Niederlagen lassen wir den Kopf nicht hängen, sondern kämpfen weiter bis zum Schluss. Im Oktober hatten wir Zeit an unserer Technik zu arbeiten und unsere alte Form wiederzufinden. Und dann werden wir bald unseren ersten Sieg erzielen!

Trotz der Niederlagen wird bei uns Teamwork und Zusammenhalt weiterhin großgeschrieben und so wurden die Spiele bei einem leckeren Maßbier auf den Oktoberfest analysiert und verarbeitet. Im September haben wir außerdem Zuwachs bekommen. Wir haben nun unsere ersten Mannschaftsbabys. Lio und Mika bringen uns mit Sicherheit Erfolg in den nächsten Spielen. Zusammengefasst heißt das also: Zieht euch warm an, wir kämpfen weiter! Let´s go Vorwärts.

Melina Bremer